Browsing Category

sanvie|mini NACHHALTIG

92 In sanvie|mini NACHHALTIG

Ein Shop zum Verlieben – Gewinnt einen Gutschein für Kyddo

Wenn ich jetzt noch mal schwanger wäre, würde ich das ein oder andere sicherlich anders machen und entscheiden. Was die Ausstattung angeht, würde ich vor allem auf „weniger ist mehr“ setzen und gezielt hochwertige Dinge aussuchen, als sich von allen visuellen Reizen übermannen zu lassen. Echt schwer als Erstschwangere den Überblick zu behalten.

Kyddo – ein Shop aus Österreich – bietet eine wunderschöne Auswahl an überwiegend europäischen und familiengeführten Labels mit ökologischen Babyprodukten. Kleidung, Spielzeug und Ausstattung. Alles dabei.

Ich zeige euch meine Lieblingsprodukte für den Anfang, die ich auf jeden Fall aussuchen würde. Zum Anziehen ist der süße Overall „Milk“ von OrganicZoo mit dabei. Super süß und schlicht aus ganz toller weicher Bio-Baumwolle. Als Set finde ich die Hose mit passendem Jäckchen von CarlijnQ sehr praktisch. Bloß nichts zum über den Kopf ziehen. Das niederländische Label ist für mich ein echter Geheimtipp. Ich liebe deren Styles mit Eis und Milchshakes. Aber die sind für meinen Geschmack eher etwas für die späteren Monate.

Echt praktisch ist die Wickelunterlage „Lou Solid Dumbo Grey“ von Liewood. Sie lässt sich zusammenrollen oder falten. Wie es gerade am besten in die Tasche passt. Ein Fach für Windeln und Fruchttücher ist direkt eingefasst. Übrigens auch ein tolles Willkommens-Geschenk. Etwas, das vielleicht nicht als ein unbedingtes Must-have für alle Neueltern gilt, ich aber total empfehlen kann ist das Kapuzenhandtuch. Vor allem die von Fabelab. Durch den Druckknopf ist Baby nach dem Baden kuschelig weich und sicher eingemummelt. Die Größe (80×80 cm) ist perfekt zum pucken geeignet.

Und jetzt habe ich noch eine Überraschung für euch. Ihr könnt einen 50 Euro Gutschein für den Shop gewinnen. Welches ist euer Kyddo-Lieblinge? Gebt mir euren Kommentar bis zum 16.02. und schon seid ihr im Lostopf. Die Gewinnerin wird von uns per Zufall ausgelost und anschließend benachrichtigt.

 

0 In sanvie|mini NACHHALTIG

Lillydoo-Windeln im Test

Ein ganz großes Thema, das einen mehrere Jahre begleitet sind sicherlich Windeln. Jede Mami will Babys Po sicher, weich und trocken wissen. Spätestens wenn die erste Windel übergelaufen ist oder sich eine Windeldermatitis ankündigt, wird die nächste Marke ausprobiert. Wir haben so einige durch. Denn auch im Bereich der Ökowindeln gibt es mittlerweile eine immer größer werdende Auswahl – sowohl in der Drogiere als auch im Biosupermarkt.

Wer von euch Müttern viel im Internet unterwegs ist, der ist sicherlich der ein oder andere Werbebanner von Lillydoo aufgefallen. Ich bin an dem hübschen Design auf jeden Fall nicht vorbeigekommen. Daher freue ich mich umso mehr, dass Anton und ich die veganen Lillydoo-Windeln und -Feuchttücher für euch eine Zeit lang testen dürfen.

Die Bestellung auf www.lillydoo.com ist super einfach und lässt sich ohne viel Sucherei jederzeit ändern. Und das hormongesteuerte Mamahirn muss nicht einmal viel rechnen – einfach auswählen wie oft du am Tag wickelst und schon wird die richtige Menge Windeln und Feuchttücher in deinem Account hinterlegt. So schnell ich auf „bestellen“ geklickt habe, so fix stand das erste Paket auch schon vor der Tür.

Nach dem Auspacken gleich der erste Erfolg: die Windeln stinken nicht und fühlen sich schön weich an. Optisch treffen die hübschen Designs ganz meinen Geschmack. Keine bunten Tierchen mehr unterm Bauchnabel. Und wenn die Windel nicht gerade voll ist, überzeugen sie mich inhaltlich absolut 🙂 Alle Lillydoo-Produkte sind frei von Stoffen, die einfach nicht auf Babys Haut gehören: kein Chlor, keine Parabene, keine hormonaktive Substanzen, Parfüme oder PEG-Emulgatoren.

Als nahezu perfekt würde ich die Passform der Lillydoos beschreiben. Ich habe den Eindruck, als wenn sie etwas breiter geschnitten sind und dadurch an den Oberschenkeln richtig schön abschließen. Trotzdem wird die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Gerade das ist bei Ökowindeln ein Thema. Oft sind diese eher dick und doppelt „gefüttert“, damit die natürlichen Materialien dem Tagesgeschäft stand halten können. Aber nein, mit Lillydoo wackelt ein richtig süßer kleiner Windelpopo durch das Wohnzimmer. Auch am Bauch hält die Windel optimal. Selbst wenn sie einmal ausgereizt wird, kein rutschen und aufreißen.

Und dann der Härtetest: die Nächte. Hier ist Saugfähigkeit gefragt. Gerade bei Jungs ist der Schlafanzug schnell mal naß. Ich gebe zu, auch Lillydoo kann überlaufen. Aber im Vergleich zu anderen Windeln ist das hier nicht der Rede wert. Ach ja, das darf ich euch nicht vorenthalten. Antons Popo war immer – also wirklich immer – absolut trocken. Egal ob beim Wickeln zwischendurch, einer längeren Fahrt im Kinderwagen oder einer durstigen Nacht.

Und mal ganz ehrlich! Wie toll ist bitte in Lieferservice, der einem in regelmäßigen Abständen die richtige Menge Windeln automatisch vor die Tür stellt. Ein unschlagbares Argument wie ich finde. Wickeln mit Lillydoo spart Zeit – die Vorteile überzeugen einfach.

Über die Feuchttücher werde ich euch in einem weiteren Post etwas später berichten.

Testet selber und überzeugt euch. Mit diesem Code erhaltet ihr 10 Euro Rabatt auf eure erste Bestellung: 4B2C7C5F. Ich freue mich auf eure Lillydoo-Erfahrung!

Fotos: Peter Baier für Lillydoo
1 In sanvie|mini NACHHALTIG

Unterwegs mit Edelstahl

Kathrin hat mich auf die Idee gebracht unsere Trinkflaschen mal genauer unter die Lupe zu nehmen und ich glaube auch für den sportilichen Papa werde ich nun mal die ollen Plastikflaschen aussortieren. Edelstahl ist definitiv gesünder … 

Das Thema Trinklernflasche beschäftigt mich schon lange. Ich habe viele unterschiedliche Modelle ausprobiert. So richtig zufrieden war ich mit allen nicht. Nur widerwillig hat Anton sich auf ein paar Schlücke Wasser eingelassen. So schwerfällig wie das Trinken schien, konnte es ja keinen Spaß machen. Und diese bunten Flaschen mit den quietschigen Motiven sind echt nicht mein Fall. Sicherlich kann man gleich einen normalen Becher zum Trinken lernen benutzen. Aber da war mir die Sauerei für den Anfang zu hoch und der Erfolg zu gering. Und für unterwegs ist das auch nichts.

Dank Kivanta haben wir endlich eine Flasche gefunden, die Anton und mir richtig viel Spaß macht. Die Edelstahlflaschen aus lebensmittelechtem, hochwertigem 18/8 Edelstahl gibt es in drei unterschiedlichen Größen. Alles schadstofffrei. Getreu dem Mix & Match Prinzip kann individuell der Wunschaufsatz gewählt werden. Der Aufsatz für die Trinklernflasche ist viel weicher als die mir sonst bekannten. Vielleicht liegt es daran, dass Anton deutlich mehr trinkt seitdem wir die Kivanta Edelstahlflasche benutzen.

Dazu gehört die passende Edelstahldose in die Tasche. Sie ist absolut auslaufsicher. Wie oft habe ich nach der richtigen Tupperdose gesucht oder offene Gläschen in Handtücher gewickelt vorsichtig umher geschoben um mir eine weitere Sauerei im Kinderwagen zu ersparen. Selbst kleine Reiswaffeln oder Hirse-Kringel passen in die kleinste Dose mit 225 ml. So schnell und sicher hatte ich den Snack für unterwegs vor Kivanta nicht in der Tasche. Prost & Mahlzeit!

Schaut mal rein bei kivanta. Dort gibt es noch viele weitere nachhaltige Produkte, die sich lohnen.

kivanta-350-ml-edelstahl-trinkflasche-ohne-deckel-mix-match2

kivanta-edelstahl-aufbewahrungsdose-225-ml kivanta-edelstahl-aufbewahrungsdose-225-ml2

0 In sanvie|mini NACHHALTIG

Hoch zu Ross – Geheimtipp Schaukelpferd

Kathrin hat wieder was tolles entdeckt!

Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Murmelbahn. Und was habe ich gefunden? Ein Schaukelpferd. Ich kann mich gar nicht satt sehen, an dem wunderschönen Pferdchen „Ross“ aus Holz von Gommini. „Anspruchsvolles Design, Nachhaltigkeit und Made in Germany sind der Hintergrund der Produkte von Gommini.“ Besser hätte ich es nicht sagen können.

Das Material Valchromat – aus dem es gefertigt ist – war mir bislang unbekannt. Dabei handelt es sich um eine durchgefärbte Holzfaserplatte, bei der die Fasern einzeln mit organischen Farbstoffen eingefärbt und mit einem speziellen Leim verpresst werden. Anschließend wird das Spielzeug mit Biofa Öl oberflächenbehandelt. Absolut ungiftig, feuchtebeständig, Spielzeug konform und stabil.

Das geschlossene, preisgekrönte Design lässt an alte Zeiten erinnern. Ich bin begeistert. Der große Kufenradius verspricht extra großen Schaukelspaß. Damit sind die Kleinen auf jeden Fall ganz hoch zu „Ross“

2012 hat „spiel gut“ das gommini Schaukelpferd getestet und mit seinem Siegel ausgezeichnet. Es zeichnet Spielzeuge aus, die die Entwicklung von Kindern unterstützen, in dem sie ihre Fantasie anregen, Erwartungen nicht enttäuschen, und vielfältige sowie fortwährende Spielmöglichkeiten bieten. Außerdem ist gutes Spielzeug umweltverträglich, sicher und entspricht in seiner Haltbarkeit und Lebensdauer dem Spielzweck.

Klickt man sich weiter durch gommini.de, findet man echte Überraschungen, die sofort in jedes Kinderzimmer gehören. Die Minigoms Spiellandschaft zum Beispiel, deren Bestandteile wie Häuser, Bäume und Dächer immer wieder neu zusammengesteckt werden können. Sowas hab ich in dieser tollen Machart noch nicht gesehen. Einen Klick weiter bin ich auf ein weiteres Multifunktionsspielzeug gestoßen: der Gommini Wiegentisch. Er kann ganz einfach gedreht und gewendet werden. So wird er im Nu zu Puppenwiege, Tisch, Hocker, Autobus, Kaufladen, Telefonzelle und und und.

Es lohnt sich auf jeden Fall, hier einmal vorbei zu schauen. Ich liebe die Vielfalt in den Spielzeugen – die Kreativität, die hinter ihnen steckt – und die Fantasie, die sie fördern.

 

gommini_ross_spielgut2_klein

gommini spiele

gommini_wiegentisch_schwarz_klei

0 In sanvie|mini NACHHALTIG

Mein Winteroutfit von Selana aus Merinowolle

Kathrins Anton wird es schön kuschelig haben im Winter…

Wenn es draußen so richtig kalt wird, ist reine Merinowolle das Material meiner Wahl für meinen kleinen Anton. Sie ist weich, wärmeregulierend, atmungsaktiv, schweissaufsaugend, schmutzabweisend und gut isolierend.

Als echtes Winterkind bekam Anton gleich zur Geburt im Dezember die erste Trägerhose aus Merinowolle. Bei direktem Hautkontakt regt das Material sogar die Hautfunktion an, was Antons trockener Haut sehr zur Gute kam.

Und auch dieses Jahr bekommt mein Kleiner ein Outfit aus Merinowolle für den Winter. Ich habe mich für Selana entschieden. Das Schweizer Unternehmen war eines der ersten das stilvoll ökologische Naturbekleidung auf den Markt brachte. Qualität und Optik haben mich überzeugt – stilvoll, schlicht und langlebig. Dafür lohnt es sich etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Und ab Größe 74/80 tragen die Kids die Kleidung auch länger als ein paar Wochen. Am besten gleich eine Nummer zu groß kaufen, dann passt es auch noch nächsten Winter.

Ich habe mich diese Saison für ein Schlüttli, eine Trägerhose, eine niedliche Mütze mit Bommel sowie eine passende Kapuzenjacke entschieden. Es gibt die Kombination in so vielen tollen Farben – da fällt die Wahl super schwer. Am liebsten hätte ich gleich noch zwei weitere Farben gewählt – Blau und Braun. Aber am Ende wurde es dann doch „nur“ das klassische Grau. Welche Farbe würdet ihr wählen?

selana

0 In sanvie|mini NACHHALTIG

Richtig gutes Spielzeug

woodenstory_4

Es geht so schnell! Eben war Anton noch mit dem ersten Greifring überfordert, und nur ein paar Wochen später ist er schon zu langweilig. Es ist Wahnsinn, wie schnell die Kleinen lernen und sich weiterentwickeln. Da muss Mama erst einmal hinterherkommen.

Auf der Suche nach neuen Spielsachen bin ich auf carelino.com gestoßen – einem Online-Shop für hochwertiges Spielzeug aus natürlichen Materialien. Und deren Sortiment ist wirklich überzeugend: Fahrzeuge, Bausteine, Schiebespielzeuge, Baukästen, Kugelbahnen, Motorikspielsachen und und und. Die ausgesuchten Produkte sind alle in Europa hergestellt und aus natürlichen Materialien gefertigt. Vor allem der Schwerpunkt auf kreativem Spielen liegt ganz in meinem Interesse.

Die Bausteine von Wooden Story haben es mir total angetan. Allein der Blick auf die Bauklötze in der hochwertigen Holzbox lässt mein Designerherz höher schlagen. Die verschiedenen Hölzer sind aus FSC-zertifiziertem Holz, mit Bienenwachs versiegelt und mit hochwertigen Pflanzenölen nachbehandelt. Und sie fassen sich wirklich toll an. Samtig weich und sehr natürlich. Anton steckt sich zur Zeit alles in den Mund, was er bekommen kann. Da kommen die Bausteine gerade recht. Auch wenn der Bausatz erst ab einem Jahr geeignet ist, so sind sie auch mit 8 Monaten schon eine große Freude. Dank der ökologischen Machart muss Mama auch keine Minute drüber nachdenken, was da in den Mund wandert.

Ich freue mich schon, wenn mein kleiner anfängt zu stapeln und zu bauen. Vielleicht die passende Autobahn für das Links-Rechts Retroauto von Bajo? Das sieht nicht nur cool aus, sondern wurde aus FSC-zertifiziertem Holz gefertigt und ausschließlich mit völlig unbedenklichen Farben und Ölen behandelt. Auf die Vintagekarre muss Anton allerdings noch etwas warten. Das Spielzeug ist erst ab 2 Jahren geeignet. Bis dahin kann es Emil schon mal einfahren. Und als Deko macht es sich in der Zwischenzeit auch total super.

woodenstory_3 woodenstory_2 woodenstorywoodenstory_5

Ich danke carelino für die Zusammenarbeit und deren großes Herz für tolles Spielzeug! Mehr Bewusstsein für Natur und Holz ist immer besser.

3 In sanvie|mini NACHHALTIG

Kennt ihr schon Woodly?

Kathrin hat wieder für euch recherchiert und coole Betten für Jungs gefunden, das wäre auch was für Emil!

Heute möchte ich euch gerne die handgefertigten Kinderbetten von Woodly vorstellen und ans Herz legen. Durch die seitlichen Rollen wird das Bettchen im Nu zum coolen Rennauto. Die mobilen Betten lassen sich super leicht von Raum zu Raum schieben. Morgens noch das Piratenschiff im Wohnzimmer, so wird es Abends schnell zur sicheren Festung im Kinderzimmer.

Die tiefe und offene Bauweise lässt die Kleinen schon sehr früh alleine ein- und aussteigen. Entsprechend der Montessori Pädagogik fördert das Woodly Classic Flurbett die kindliche Selbständigkeit und die geistigen Fähigkeiten. Als Neumama war ich erst etwas skeptisch, ob die Kids da nicht schneller rausgefallen sind, als man gucken kann. Aber die erhöhten Seitenwände geben auf jeden Fall genug Sicherheit.

Das Bettchen hat eine Menge zu bieten – Nachhaltig und ökologisch, hochwertig und stilvoll.* Nicht nur, dass das italienische Unternehmen Woodly seine Betten mit ökologischem Lack und Bienenwachs fertigt. Alle verwendeten Holze (Buche oder Birke) stammen ausschließlich aus europäischen Wäldern und sind FSC zertifiziert. Dazu sind die Matratzen chemisch unbehandelt und aus anti-allergischer Baumwolle.

Passend zum Kinderzimmer sind die Woodly Flurbetten in farbig oder naturbelassen erhältlich. Und je nach Größe der Kleinen gibt es das Bettchen in „Small“ (L 126 cm x B 66 cm x H 28 cm) und „Large“ (L 168 cm x B 78 cm x H 28 cm).

Ich bin absoluter Fan vom Woodly Surf in Schwarz und vom Woodly Classic „Natural Stained“. Und wer weiß?! Vielleicht schläft ja auch klein Anton bald in einem italienischen Flitzebett – sobald er laufen kann 😉

Es gibt die Exklusive Kinderbetten, sowie weitere tolle Bio und Öko Möbel* im Shop Kids Wood Love

woodly3

woodly2

woodly1

*Affiliate Links

 

3 In sanvie|mini NACHHALTIG

Grün, grüner, GREENTOM. Nachhaltigkeit auf vier Rädern?!

Kathrin hat einen neuen Begleiter und freue mich, dass sie ihn euch heute genauer vorstellt.
greentom_7
Der Sommer kommt! Das heißt raus an die frische Luft und her mit dem Eis. Damit ihr und eure Kleinen für unterwegs gewappnet seid, möchte ich euch den Kinderwagen von GREENTOM vorstellen. Anton und ich durften das Modell GREENTOM Upp 3in1 für euch testen – eine Kombi aus Wanne, verstellbarem Sitz und Buggy. Quasi der Allrounder für alle Altersstufen.

Das Unternehmen aus den Niederlanden produziert zu 100 % grüne Produkte und verwendet ausschließlich nachhaltige Materialien. Die Stoffe bestehen ausschließlich aus recycelten PET-Flaschen, der Rahmen aus recyceltem Polypropen und die Wanne ist mit einer Natur-Biomatratze ausgestattet. Es wird überall auf der Welt produziert um unnötige Transportwege zu vermeiden. Und die Kinderwagen werden aus lokalen Grundstoffen hergestellt um die Wirtschaft zu fördern! Der perfekte Kinderwagen für meine Kolumne.

Die Vorliebe für puristisches Design der Niederländer zeigt sich deutlich in den Produkten von GREENTOM. Gestell, Wanne und Sitze sind so reduziert und leicht gehalten, dass sie im Handumdrehen im Kofferraum verstaut sind. Übrigens auch für kleine Autos geeignet.

Mein kleiner Anton liebt es in der Wanne zu schlafen. Obwohl er mit einem halben Jahr fast zu alt und zu groß dafür ist, bietet das Modell GREENTOM Upp Carrycot trotzdem ausreichend Platz um ein kuscheliges Nickerchen zu halten. Die längliche, eher kantige Form hält ihn fern von Außenreizen. Das Verdeck gibt den nötigen Schutz vor Wind und Wetter. Es ist sogar groß genug, um Sonnenstrahlen vom Gesicht abzuwenden.

Sobald Anton sitzen kann und er mehr von der Umgebung sehen möchte, wird der GREENTOM Upp Reversible „aufgesattelt“. Damit kann er liegend aber auch sitzend mitfahren. Und je nach Laune in Fahrtrichtung oder mit Sicht auf Mama ausgerichtet werden.

Für alle drei Liege- und Sitzvarianten ist nur ein Rahmen notwendig. Die Elemente werden per Klick ab- und anmontiert, das ist etwas für Geduldige, aber dafür eine klare Platzersparnis für zu Hause.

Das Fahrverhalten des Wagens ist super. Die Räder sind sehr leichtgängig und die Kurven fahren sich fast von alleine. Lenken mit einer Hand?! Unbedingt. Etwas holprig wird es bei Stock und Stein. Leider lässt sich die Höhe des Griffs zum Schieben nicht verstellen, aber das tut dem Fahrkomfort keinen Abbruch. Ich bin selber mit fast 1,75 m etwas größer und kann den Wagen rückengerecht schieben.

Wir haben uns für die Version in Marine mit weißem Gestell entschieden. Für die Farbenliebhaber unter euch gibt es aber mehr Auswahl. Alle Modelle sind in zehn verschiedenen Farben und 3 verschiedenen Rahmenfarben verfügbar, die sich beliebig kombinieren lassen. Von knallig bis klassisch. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Der Kinderwagen eignet sich perfekt für kleine und große Ausfahrten. Die Leichtigkeit und die kompakte Handhabung haben mich wirklich überzeugt. Für einen Waldspaziergang ist der Wagen zwar nichts, aber für Touren in und um die Stadt super. Prädikat: nachhaltig und fair!

greentom_8greentom_6 greentom_5 greentom_4 greentom_3 greentom_2 greentom_1
greentom_9

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit GREENTOM entstanden.

2 In sanvie|mini NACHHALTIG

Aus Alt mach Neu – Papas Pulli in Neuauflage.

Ich freue mich riesig, ab heute habe ich etwas Unterstützung auf dem Blog, die liebe Kathrin wird ab sofort einmal im Monat eine kleine Nachhaltigkeitskolumne für sanvie|mini schreiben und ich kann euch jetzt schon verraten es sind so tolle Themen dabei!

jimmywow

Der Sommer steht vor der Tür: Zeit den eigenen Kleiderschrank aufzuräumen und auf Vordermann zu bringen. Auch unser Papa hat mitgemacht. Sogar seine beachtliche Sammlung an Retropullis mit 80er-Mustern wurde „limitiert“. Aber eigentlich?! Viel zu schade und viel zu angesagt für die Tonne. Die Lösung: JIMMI WOW gestaltet aus abgelegten Kleidungsstücken neue Einzelstücke für Babys und Kleinkinder. Warum nicht mal ausprobieren? Papas Oldschool-Pullunder steht unserem kleinen Anton bestimmt super. Schnell war das Paket gepackt und ab ging es damit nach Berlin in die Hände von JIMMI WOW zum Upcyclen. Wir haben das für sanvie|mini mal ausprobiert.

Kurze Zeit später erreicht uns ein liebevoll zusammengestellter Karton mit individualisiertem Print und Lavendel-Duftsäckchen. Das Babyset – bestehend aus Hose, Jacke und Mützchen – hat mich echt umgehauen. Hochwertig verarbeitet, modern gestaltet und süß im Detail. Der hellgraue Bündchenstoff passt hervorragend zu unseren Pullis in Blau-Grautönen. Durch die eingearbeiteten Labels würde niemand an fast 30 Jahre alte Klamotten denken. Keine Spur mehr vom Zeitalter „Mottenkugel“. Schnitt von Hose, Jacke und Mützchen sind total angesagt, gleichzeitig aber bequem für die Kleinen. Die Passform bei Größe 74 ist einwandfrei – nicht zu eng oder zu kurz. Nur zwei Teile aus Papas Schrank waren ausreichend um dieses tolle Babyset zu nähen.

Einfach stylisch, ein echtes Unikat und für alle was dabei: Klein Anton sieht zum Anbeißen aus; Papa ist glücklich sich, dass Sohnemann seine Pullis aufträgt und Mama freut sich sowieso. Nicht zu vergessen der Nachhaltigkeitsaspekt. In der Fülle der Babyartikel setzt JIMMI WOW ein schönes Statement zum Umgang mit Ressourcen. Diese Stücke gehören auf jeden Fall in die Erinnerungskiste.

jimmywow_6 jimmywow_5 jimmywow_4 jimmywow_3 jimmywow_2 jimmywow_1

0 In sanvie|mini NACHHALTIG

Ein Geschirr ganz nach meinem Geschmack

Seitdem ich Mutter bin, hat sich meine Vorliebe für Schüsselchen, Döschen, Täschchen und Co. deutlich verstärkt. Auch wenn Antons Auge noch nicht mit isst, meins tut es auf jeden Fall. Da kommt das BIOBU Kinder Geschirr-Set von EKOBO gerade recht.

biobu-kindergeschirr-set-becher-schale-teller-loeffel2

 

Bambus als Material für Geschirr stellt eine super Alternative zu Plastik und Melanin dar und ist weitaus widerstandsfähiger als Glas oder Keramik. Es eignet sich perfekt für den täglichen Gebrauch mit heißen oder kalten Lebensmitteln. Am Ende ist das Set sogar komplett kompostierbar. Einfach einbuddeln und warten bis es sich zersetzt. Das werde ich Anton aber wohl besser nicht verraten.

Farblich kommt das Set – bestehend aus Becher, Schale, Teller und Löffel – bei uns in Grau/Blau/Grün auf den Tisch. So macht Essen Spaß – auch wenn der Löffel in der Ecke und der Brei an der Wand landet. Aber dank des robusten und unempfindlichen Materials ist das alles halb so wild.

Zu kaufen gibt es das BIOBU Kinder Geschirr-Set von EKOBO unter anderem im avocadostore.

Kurz gesagt:

Spülmaschinengeeignet

100 % lebensmittelecht

Bitte nicht in die Mikrowelle.

Kompostierbar

BPA- und PVC-frei

Ohne Weichmacher

 

biobu-kindergeschirr-set-becher-schale-teller-loeffel biobu-kindergeschirr-set-becher-schale-teller-loeffel3