6 In Anzeige/ sanvie|mini HOME

Tricks beim Streichen im Kinderzimmer – ALPINA Farbenfreunde

[Dieser Post enthält Werbung für Alpina]

Hier wird in letzter Zeit ziemlich häufig der Pinsel geschwungen und ich habe bald einiges an Bildmaterial was ich euch zeigen möchte. In Zusammenarbeit mit ALPINA Farbenfreunde habe ich nämlich die neuen Farben, die ALPINA speziell fürs Kinderzimmer entwickelt hat getestet und möchte euch nun das erste Ergebnis zeigen und ein paar Tipps geben, was ihr beim Streichen von kleinen „Wandkunstwerken“ beachten müsst.
alpina_farbenfreunde_5
Die ALPINA Farbenfreunde sind nicht nur unter höchsten Gesichtspunkten für Gesundheit und Umwelt entwickelt worden, nein, sie sollen die Kleinen auch fördern, bzw. ihre Entwicklung unterstützen. So empfinden Babys nicht nur Geräusche als Lärm, sondern auch grelle Farben, während Kleinkinder im Alter von 3-5 genau diese starken Farben als Anstoss für Fantasie und Kreativität benötigen. Ich muss gestehen, ganz bunt sollte Emils Zimmer dann doch nicht werden, denn nach wie vor bin ich ein Freund eher ruhiger Farbtöne. Davon gibt es aber gerade bei den Farbenfreunden eine Menge hübscher Töne und so habe ich mich für Elefantengrau und Fischblau entschieden. Für Pauls Zimmer ist es Hamsterbeige geworden, das werde ich euch auch noch zeigen, aber das steht leider momentan bis oben hin mit Baumaterial voll, da er ja eh noch bei uns im Bett schläft und immer da spielt wo wir auch sind.

Aber zurück in Emils Zimmer. Diese Woche wird er 3 Jahre und da wurde es Zeit, dass Zimmer etwas zu verändern. Das große Bett ist schon mit Pauls Geburt eingezogen, weil wir dachten Paul braucht schließlich auch ein Bett. Braucht er nur leider nicht. Emil hingegen schläft super in seinem Zimmer und in seinem Bett. Zuviel Veränderung wird es da für ihn auch gar nicht geben, aber er wünschte sich so sehr einen Tischlerschuppen in dem er Werkeln kann. Das hat er sich wohl bei Petersson und Findus abgeguckt und so habe ich versucht rund um die neue Werkbank ein kleines Häuschen zu malen was dem Häuschen aus dem Buch „Findus zieht um“ ähnelt. Die Regentropfen an der Wand sollten bleiben und so gab es zusätzlich noch eine dicke Wolke aus der sie nun fallen.

Meine Streichtricks für euch:

Je nachdem ob ihr Rundungen oder gerade Linien mal habe ich ein paar Tipps für euch, wie das auch auf schwierigem Raufaseruntergrund ganz gut gelingt. Zeichnet am Besten immer mit einem feinen Bleistiftstrich vor. Für die Rundungen eignet sich ein Pinsel aus dem Bastelbedarf und malt die äußeren Kanten vorsichtig nach. Erst dann könnt ihr die Rolle nehmen und die Fläche füllen. Bei geraden Linien könnt ihr wunderbar abkleben und die Kanten mit weißem Acryl verschmieren. Das kann man bereits überstreichen, wenn es noch feucht ist und das solltet ihr auch unbedingt tun. Da müsst ihr euch etwas ranhalten, denn wir man nicht, dass es komische Reißkanten gibt, sollte man den Klebestreifen auch noch dann abziehen so lange das Acryl nicht getrocknet ist, dann bekommt man eine profihafte, tolle gerade Linie.

Wählt auf jedenfall hochwertige Farben, sie erleichtern euch die Arbeit. Und das Ergebnis ist schon bei zweimaligem Anstrich schön gleichmäßig. Das war bei den ALPINA Farbenfreunden überhaupt kein Problem. Die ließen sich gut streichen und auch der Geruch von Farbe war schnell verflogen. Das kenne ich von anderen Baumarkfarben ganz anders.

alpina_farbenfreunde_3

alpina_farbenfreunde_2

alpina_farbenfreunde_4

alpina_farbenfreunde_1

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Hanna B.
    26. Oktober 2016 at 17:28

    Hallo liebe Kerstin,
    Dein Beitrag kommt wie gerufen. Ich denke schon länger darüber nach, im Zimmer unserer 9 Monate alten Tochter eine Wand zu streichen. Bisher habe ich mich nicht getraut, in der Annahme, dass das nur schädlich sein kann und wahrscheinlich Wochen dauert, bis der Farbgeruch verflogen ist.
    Wie würdest du es bei dieser Farbe einschätzen? Kann ich einem Baby die frische Wandfarbe zumuten? Klar kribbeln mir die Finger, aber der Gesundheitsaspekt ist mir doch echt auch sehr wichtig 😉
    Liebe Grüße Hanna

    • Reply
      Kerstin
      27. Oktober 2016 at 09:57

      Liebe Hanna, also Emil hat direkt wieder drin geschlafen. Wenn du während des Streichens gut lüftetest sollte das kein Problem sein.

  • Reply
    Kathrin
    27. Oktober 2016 at 07:57

    Wie schön! Das Elefantengrau schaut toll aus! Die Regentropfen gefallen mir total gut, hast du diese von Hand aufgemalt oder sind Sie geklebt? Wäre eine prima Wand-Idee fuer das neue Zimmer meiner Tochter:-).
    Herzliche Grüße, Kathrin

    • Reply
      Kerstin
      27. Oktober 2016 at 09:55

      Die Regentropfen habe ich aufgeklebt, die sind von Eulenschnitt. Ich freue mich, dass es dir gefällt! LG Kerstin

  • Reply
    Annika
    4. November 2016 at 20:22

    Liebe Kerstin,
    woher kommen denn die schönen Buchstaben an der Kinderzimmertür?
    Streichen steht bei uns leider grad nicht an, aber ich hab gleich mal ein Bookmark drauf gemacht 😉
    LG, Annika

    • Reply
      Kerstin
      8. November 2016 at 06:37

      Liebe Annika, die gab es mal bei Depot und ich habe sie gestrichen.

    Leave a Reply