Schönes für die Kleinen SHOP

Ideen fürs Kinderzimmer Inspiration

Inspiration für die Großen Wohnen

0 In sanvie|mini MAMA

noeser – Cooles für Kids & Moms

noeser ist eines meiner liebsten Lables aus den Niederlanden, die Sachen fühlen sich einfach toll an, denn alles wird in hochwertiger GOTS Biobaumwoll-Qualität gefertigt und zudem sind die Prints immer echt cool. Ich kann mich noch gut an die Kakteen und Cowboys erinnern, neben den Prints sind aber auch immer schlichte Teile dabei, die sich dazu perfekt kombinieren lassen. Das aktuelle Thema der Winter Kollektion ist der Weltraum, die Prints sind diesmal eher dezent und ich finde sie absolut perfekt. Genauso auch die Gründerinnen und daher entschied sich das Team direkt die Kollektion um ein paar coole Teile für uns Mamas zu erweitern. Ich finde die Idee super und es sind echt nette Sachen dabei. Ich würde tatsächlich alles davon tragen und überlege ob diese coole Hose nicht in meinen Kleiderschrank wandern sollte, ich mag die Combi aus dem Schwarz und dem Senfton sehr gern. Was meint ihr?

 

0 In Anzeige/ sanvie|mini NACHHALTIG

Ein Herbstoutfit für Anton – 3 Fragen an Disana

Jeder der Kinder hat, wird früher oder später über die bekannten Ökolabels wie Cosilana, Engel oder Selana stolpern. Ich habe mich durch alle getestet. Und je nach Alter von Anton, Jahreszeit, Passform und Aussehen entschieden. Vom Material her kann ich nur sagen: ja, ich bin Fan von naturbelassender Wolle-Seide und Schurwolle für die kälteren Jahreszeiten.

Diesen Herbst bin ich bei disana hängen geblieben. Ein Grund ist sicherlich die Outdoor-Jacke aus Wollwalk. Durch das Futter aus Baumwolle kratzt sie nicht und hält durch Bündchen am Leib und den Ärmeln schön warm. Diese Jacke erfüllt mein Bedürfnis nach Funktion, Material und Optik absolut. Dezente Reflektorstreifen schützen Anton in der Früh und während der Dämmerung. Wind und Nieselwetter hat durch einen hoch schließenden Reisverschluss und Daumenlöcher keine Chance. Ich merke immer mehr, dass mir Funktion bei Kinderkleidung extrem wichtig ist. Trotzdem möchte ich auf einen bestimmten Look nicht verzichten. Jeder hat ja seinen eigenen Geschmack. Disana bietet mir alles in Einem.

Die Strick-Leggings ist ein wahrer Klassiker und darf für Antons Herbstoutfit nicht fehlen. Ich mag fast alle Farben – besonders jedoch das helle Grau. Passt einfach zu allem. Long-Beanie und Schal in Curry dazu und schon kann es rausgehen. Die Grau-Currykombi passt genau in Disanas Farbwelten Modern Nordic und Classic Organic. Ich kann mich gar nicht satt sehen an den tollen Bildern und Outfits.

Für alle die Kinder im Robben- und Krabbelalter haben, kann ich wärmstens die Schlüttlis empfehlen. Durch die seitliche Knopflage drückt nichts am Bauch und die doppelte Wolllage hält in jedem Altbau warm.

Ich habe der lieben Corinna von disana drei Fragen gestellt und möchte euch die Antworten nicht vorenthalten:

Liebe Corinna, was zeichnet disana deiner Meinung nach aus?

Das Besondere an disana ist, dass jeder Produktionsschritt ab dem fertigen Garn bei uns in Deutschland erfolgt. Bereits seit den 80-igern produzieren wir in Süddeutschland wertvolle Kleidung für Babies und Kinder aus naturbelassenen Materialien. Alle Arbeitsschritte von der Strickerei, über Näherei, Zuschnitt, Qualitätskontrolle bis zum Versand finden bei uns im Haus statt. Wir bei disana verarbeiten weiche Bio-Merino-Schurwolle, die temperaturausgleichend wirkt, wasser- und windabweisend und vor allem atmungsaktiv ist. Diesen tollen Rohstoff kombinieren wir mit Schnitten, die zeitlos und modern sind. Kurz gesagt: disana – modern, nachhaltig und Made in Germany!

Welches ist dein Lieblingsprodukt und warum?

Mein persönliches Lieblingsprodukt ist der Walkoverall. Für Babies bis Gr. 86/92 ist er der optimale Begleiter vom Herbst bis ins Frühjahr. Die Bündchen an den Armen und Beinen können umgeschlagen werden, so dass das komplette Baby gut eingepackt ist. Da Wolle temperaturausgleichend wirkt, wird vermieden dass es dem Baby weder zu kalt noch zu heiß wird. Selbstverständlich ist es auch wichtig was darunter getragen wird, aber alles in allem ist der Overall ein super Produkt den ich auch selbst gerne für meine Kinder verwendet habe. Ich verwende jedoch auch gerne zu Hause die disana Heimtextilien. Vor allem im Herbst/Winter gibt es nichts Vergleichbares mit den kuscheligen Schurwoll-Decken von disana.

Dein Statement zum Thema Nachhaltigkeit …

Nachhaltigkeit geht uns alle an! Ein sorgsamer Umgang mit Rohstoffen ist für uns bei disana selbstverständlich. Wir möchten mit der Produktion unserer Artikel so wenig wie möglich Schaden an Mensch und Umwelt anrichten. Dazu gehören soziale, ökologische und ökonomische Aspekte. Ob es die Verarbeitung unserer wertvollen Rohstoffe ist, unser Bestreben disana jährlich nachhaltiger zu machen wie z.B. unseren Strom von kleinen Wasserkraftwerken in der Gegend zu beziehen oder wenn es um unsere Mitarbeiter geht, die unter fairen und schönen Bedingungen bei disana arbeiten dürfen, Nachhaltigkeit ist bei disana allgegenwärtig.

Ich denke es ist wichtig, dass Menschen umdenken und zum Beispiel im textilen Bereich hinterfragen woher die Kleidung kommt, die sie und ihre Kinder Tag und Nacht am Körper tragen. Wo und unter welchen Bedingungen werden die Produkte produziert? Welche Rohstoffe werden dafür verwendet? Jeder von uns kann etwas verändern und es ist nie zu spät um damit anzufangen!

An dieser Stelle vielen herzlichen Dank für deine Zeit!

 

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit disana entstanden.

 

0 In sanvie|mini STYLING

Styling – Der Spielbogen von sebra

Ich habe ihn mir von einer Freundin ausgeliehen, denn ich dachte, es ist mal wieder Zeit für ein kleines Styling und dieser hübsche Spielbogen* von sebra macht sich doch dafür besonders gut, oder? Ihr wisst ja, ich bin sebra Markenbotschafterin und mag die Sachen so sehr. Daher findet ihr neben dem Spielbogen noch allerlei andere Dinge von sebra. Als ich in unserm Dänemark Urlaub letztes Jahr, den Spielbogen im Showroom von sebra das erste Mal gesehen hatte, dachte ich er könnte eventuell etwas zu viel für die Kleinen sein, da man die Elemente nicht rausnehmen kann. Dafür hat sich sebra aber was tolles überlegt, das all meine Sorgen unbegründet lässt. Man kann die einzelnen Figuren nach oben verstellen, so das sie nicht so weit unten hängen und so hat das Baby dann nur ein oder zwei Teile an die es heran kommt. Das was am Spielbogen hängt gefällt mir besonders. Ein Spiegel ist dabei, Möwen mit Rasseln, Formen zum Greifen und fühlen und die Farben sind wunderbar geschlechtsneutral und einfach nur schön! Die Decke in altrosa von Konges Sløjd passt prima dazu. Die Krabbeldecke* in grau darunter, ist übrigens auch von sebra, genau wie die schwarz-weißen Pandas. Sie ist schön gesteppt und wir nutzen sie gern für Picknicke im Garten. Ich konnte nicht anders und musste meine Fototasche mit ins Bild stellen. Die ist nämlich eigentlich eine Wickeltasche*  und ich liebe sie sehr. Ich bin gerade sehr im rosa Fieber. Vermutlich, da die Jungs kein rosa tragen, kaufe ich mir halt Dinge die rosa sind und so ist die Tasche in rosa eingezogen, es gibt sie aber glaube ich auch in grau*. Ebenfalls wunderschön und sehr langlebig sind die tollen Holzwürfel von Projekt Dzioopla. Babys können sie erfühlen, Kleinkinder damit Türme bauen und die größeren daraus später Muster puzzln.

0 In sanvie|mini PLAY

OktoberLIEBLING – Cooking Class von Design Letters

Lange habe ich damals für unsere Kinderküche nach einem wirklich schönem Kochset gesucht – ich bin irgendwann beim Schweden gelandet und habe mich für die einfache Version entschieden, heute würde ich das nicht so machen, denn es gibt was neues von Design Letters – ein wirklich schönes, schlichtes Kochset aus Melamin und es enthält sogar mal andere Varianten, wie eine Auflaufform und für alle die noch nicht mit einer Küche ausgestattet sind, kann man den Karton direkt als Küche umfunktionieren. Ich finde das eine tolle Idee und optisch spricht mich diese Version sehr an, daher ist sie auch mein Monatsliebling für Oktober und für euch vielleicht schon ein Ergänzung zum Weihnachtsgeschenk, sollte es bei euch eine Kinderküche werden. Optisch passt es auch prima zur Ikea Küche, wenn man die ein wenig pimpt. Entdeckt habe ich das Set übrigens bei Häsel & Gretel.

3 In sanvie|mini

Die schönsten Holz-Laufräder

Ist es zu früh, wenn ich euch jetzt schon mit meinen liebsten Geschenkideen für Weihnachten komme? Ich bin nämlich eher der frühe Vogel, vielleicht sogar der ganz frühe Vogel. Hinter den Kulissen plane ich gerade schon den sanvie|mini Adventskalender für euch und mit Freude stelle ich fest, es sind nur noch ein ganz paar Türchen frei und alle anderen sind mit Knaller Gewinnen für euch gefüllt. Da ich also tatsächlich schon etwas in Weihnachtsstimmung bin, werde ich demnächst immer wieder mit Inspiration zu den Weihnachtsgeschenkklassikern kommen – starten wir also mit dem Laufrad. Speziell mit Holzlaufrädern. Davon gibt es inzwischen ziemlich viele, die großen Holzspielzeughersteller wie Hape haben eins, aber auch viele kleine Manufakturen oder Fahrradhersteller. Meine 3 liebsten Modelle habe ich mal für euch rausgesucht.

Da wäre das Wishbone Laufrad*, einige kennen bestimmt das 3 in 1 Modell. Neu ist der Cruiser, der nicht die typische 3 Radversion hat, sondern nur die 2 unterschiedlichen Größen, die man einstellen kann. Es hat damit eine Sitzhöhe von 31 bis 40 cm und ist für Kinder von 2 bis 5 Jahren geeignet. Besonders gefällt mir hier das Nachhaltige Konzept. Das Rad ist aus Birkenholz sowie recyceltem Kunststoff gefertigt. Sie sind sehr robust und mit den 14 Zoll Gummireifen haben die kleinen ordentlich Spaß.

Paul war bei uns sehr früh dran, was das Laufrad fahren anging. Er beherschte es mit 1,5 Jahren schon super. Wer ebenfalls nen frühen Flitzer hat und daher ein weniger und vor allem kleineres Rad braucht, der sollte sich mal  Early Rider Laufrad* anschauen. Das 12 Zoll Model beginnt die Sitzhöhe schon bei 29,5 cm und man mag es kaum glauben, gerade bei den Beinen macht das echt viel aus. Wir haben bei unserem Standard Laufrad damals extra an der Sattelstange was abgesägt, damit Paul schon los flitzen konnte. Hätten wir nicht das geerbte Laufrad gehabt, wäre das mein klarer Favorit. Denn so ein Holzlaufrad ist doch um einiges schöner als die Standardmodelle. Und für Größere gibt es dann die 14 Zoll Variante, die Version ist aber auch direkt ein ganzes Kilo schwerer und das Gewicht ist in Zusammenhang mit dem Spaß am Fahren wirklich nicht zu unterschätzen.

Das Sirch Laufrad* ist was für Designliebhaber. Herrje ist das schick. Da wäre unser Fahrradbegeisterter Papa schwer beeindruckt. Es ist aber das Modell, was tatsächlich erst für Kinder ab 3 Jahren empfohlen wird. Neben der Optik hat es die Besonderheit der Reifen, die aus nachgiebigen Kunstoff bestehen und somit nicht regelmäßig aufgepumpt werden müssen und auch ein Platten ist ausgeschlossen. Das Rad hat einen festen Lenkeranschlag, was ich sehr gut finde, das fehlt mir bei unserem Modell öfter mal. Die Sitzhöhe geht leider nur von 33 – 36 cm, also ist es nicht ganz so lange nutzbar, wie z.B. das Wishbone.

* Affiliate Links 

 

0 In sanvie|mini/ sanvie|mini NACHHALTIG

Für jedes Spielzeug ein neuer Baum

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und es dauert nicht mehr lange bis sich die Regentage häufen. Spielideen für drinnen müssen her. EverEarth® bietet klassisches Spielzeug in allen Kategorien. Bausteine, Fahrzeuge, Figuren, Puzzles, Plüschiges, Nachzieh-Tiere und vieles mehr.

So langsam kommt Anton in ein Alter in dem er nach kleinen Spielwelten verlangt. Autos fahren über Straßen, Tiere fressen Gras und Lebensmittel müssen gekocht werden. Das Biobauernhof-Set finde ich genau passend. So schön kann Bauernhofspielen sein. Über die Biogasanlage muss ich echt schmunzeln. Durch alle Spielzeuge zieht sich eine sehr liebevolle Machart und Optik. Für kleine Prinzessinnen ist das Märchen-Puppenhaus ein kleiner Traum. Obwohl… in Antons Krippe gibt es seit kurzer Zeit ein riesengroßes Puppenhaus und es dauert seine Zeit bis er sich lösen kann und wir nach Hause gehen dürfen. 2013 bewertete Öko-Test das Puppenhaus von EverEarth® mit „Sehr gut“. Einen weiteren Tipp ist mir die Maltafel wert. Perfekt für unsere Küche.

Natürlich sind alle Produkte frei von chemischen Schadstoffen und werden aus FSC®-geprüften Hölzern hergestellt. Genauso wichtig finde ich, dass alle EverEarth® Artikel abgerundet sind und keine scharfen Kanten haben, an dem sich verletzt werden kann.

Aufgrund der „Plant A Tree„-Aktion möchte ich euch das Label noch mehr ans Herz legen. Die Vision des Unternehmens ist es, den eigens bewirtschafteten Wald  im Herzen Chinas stetig zu erweitern. Das Projekt ermöglicht dem Kunden beim Kauf eines EverEarth® Spielzeuges einen neuen Baum in dem Wald pflanzen zu lassen. Der Wald wird so aufgeforstet und ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz wird geleistet.

Falls ihr schon gedanklich bei Weihnachtsgeschenken seid, lohnt es sich hier mal vorbei zu schauen. Ich kann mir gut vorstellen, dass bei uns die EverEarth® Werkbank durch den Schornstein rutscht.

 

 

0 In sanvie|mini

Styling – Ein Regal voller Spielsachen mit kyddo

Es war mal wieder Zeit für ein Styling und diesmal durfte ich mich mich so richtig austoben. Lustigerweise ist es mal wieder sehr rosalastig, wie kommt das nur? Will ich da etwa meine Sehnsucht nach einem Mädchen ausleben, nein keine Sorge. Ich bin so gern Jungsmama und ich mag rosa ganz einfach. Ich mag es auch für mich, ich habe einen rosa Stuhl, einen rosa Mantel und weitere rosa Klamotten und liebäugle auch gerade mit weiteren rosa Dingen, wie zum Beispiel Bettwäsche oder Wandfarbe. Und ich mag rosa für euch, für all die, die vielleicht eine kleine Maus zu Hause haben. Denn rosa ist nicht immer gleich rosa, rosa kann nämlich auch richtig schön! Ich liebe die Kombi mit dem cremeweiß. Der rosa Aufbewahrungssack und die kleine Decke von Nobodinoz passen wunderbar zum Sternenkissen mit Waffelpikéoptik und der allerschönsten Babydecke von Konges Sløjd.

Inzwischen sind weiße Kinderzimmermöbel zum Klassiker geworden. Das Regal von Stocubo ist das perfekte Regal fürs Kinderzimmer und lässt sich optisch wunderbar zur schlichten weißen Wickelkommode und nem weißen Babybett ergänzen. Die Aufteilung für Spielzeug ist perfekt und die flexibilität die, die Regale von Stocubo bieten ist unschlagbar. Die einzelnen Module sind nämlich über kleine Klammer unverschraubt hinten miteinander verbunden und so kann man jederzeit alles anderes anordnen oder Module ergänzen. Die Jungs haben auch Würfel davon im Kinderzimmer und die möchte ich euch bald unbedingt auch noch zeigen. Durch die Holzoptik nach vorn, wirken die Möbel viel wohnlicher und harmonieren auch toll zu anderen Holzmöbeln oder Holzspielzeug. Ich finde es in Kombi mit dem hübschen Stuhl von Nofred sieht das toll aus. Ein Regal viel Spielzeug sollte vor allem sinnvoll sein, es sollte passende Fächer, z.B. für Bücher haben, aber gleichzeitig dekorativ sein und natürlich auch weniger schönes Spielzeug, bzw. Gesellschaftsspiele zum Beispiel hinter einer Tür verschwinden lassen. All das bietet dieses Regalelement und ich freue mich riesig, dass Marina mir ihre schönen Sachen zum Styling zur Verfügung gestellt hat, denn so könnt ihr euch das viel besser vorstellen.

Es sind so wunderschöne Sachen dabei. Ich bin mehr als verliebt in das hübsche kleine Schränkchen mit dem Puppenhaus Innenleben, das Le Petit Loft von encore, das französische Lable macht ganz tolle Sachen in für kleine Puppenmamis und das in Handarbeit. Eine Marke die man sich unbedingt merken sollte. Ein Spielzeug was zu Pauls Geburtstag auch hier eingezogen ist, das Gatcha Gatcha, es erinnert an einen Kaugummi Automaten und die Kinder können sich ewig damit Beschäftigen und die kleinen Kugeln und anderen Figuren herausdrehen. In Sachen Öko Spielzeug sollte man sich unbedingt Sarah and Bendrix genauer anschauen. Der Nachziehhund und der Steckhund sind absolut zeitlos und ein tolles Spielzeug für die Kleinen, wie auch der tolle Stapelturm von Wooden Story. Die Sachen können auch ganz unbedenklich in den Mund genommen werden, was bei den ganz kleinen ja auf jeden Fall von Bedeutung ist. Ziemlich cool finde ich auch die Pappblockbilderpuzzle von Wee Galery. Optisch sprechen sie mich sehr an. Genau wie das neue Stoffbuch von denen, welches durch die schwarzweiß Zeichnungen und die Kontraste perfekt für Babys sind und es knistert sogar noch. Selbst Paul war noch ganz begeistert davon.

Richtig kuschelig machen so eine Spielzeugecke ja immer Textilien. Und so finde ich die Stoffpuppe, die Strickpuppe und das Kissen von Lucky Boy Sundy und die süßen Tierkissen von fabelab. Ganz neu im kyddo Shop sind die wunderschönen Kindermöbel von Nofred. Dieser Stuhl hat es mir schon lange angetan und ich freue mich, dass er den Platz mit aufs Set gefunden hat. Es gibt ihn wie abgebildet in Eiche, aber auch noch in mint, rosa, weiß und grau lackiert, sowie mit passendem Tisch. Er ist wahnsinnig stabil und fühlt sich toll an. Jetzt aber genug. Ihr dürft jetzt noch einen ganzen Schwung Bilder gucken, denn die sind alle bei dem Shooting entstanden. Ich hoffe sehr euch gefällt es genauso gut wie mir!

 


Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit kyddo und stocubo entstanden

20 In Anzeige/ sanvie|mini MAMA

Yoga für euch und das Baby – Gewinne eine Halbjahresmitgliedschaft bei YogaEasy

Ich kann mich noch gut an die Worte meiner Yogalehrerin erinnern – „Legt eure Hände auf den Bauch und nehmt Kontakt mit eurem Baby auf!“ Ich habe diese Zeit geliebt. Ich hatte vor der Schwangerschaft nie Yoga gemacht, aber irgendwie bin ich dann auf einen Yoga Kurs für Schwangere gestoßen und dachte, dass etwas Bewegung und „zur Ruhe kommen“ sicher dem Baby und mir gut tun würde. In der ersten Schwangerschaft war ich ja noch voll berufstätig. Jeden Tag im Büro, dazu über eine Stunde Fahrtzeit. Da kam alles andere etwas zu kurz und es war schön, sich bewusst Auszeiten für sich und dem Baby im Bauch zu nehmen. Tief einzuatmen und zur Ruhe zu kommen und gleichzeitig etwas zu tun, um sich auf die Geburt vorzubereiten und auch im Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern. Ich war damals sogar noch in der 40. Woche Abends am Tag vor der Geburt beim Yoga. Und ich kann euch Yoga als Sportart in der Schwangerschaft nur empfehlen. In meiner zweiten Schwangerschaft habe ich dann direkt zwei verschieden Yogakurse gemacht, einen den die Krankenkasse zahlte und der somit meine Alternative zur Geburtsvorbereitung war und wieder den ersten. Ich kann euch sagen, auch diese Entscheidung damals war goldrichtig. Meinetwegen hätte es jeden Tag eine Yogaauszeit für mich und das Baby geben dürfen. Die zwei Kurse und vor allem die Konzentration auf die Atmung, die man beim Yoga erlernt haben mir sehr, sehr viel geholfen unter der Geburt.

Mein Bedürfnis danach, jeden Tag etwas Yoga machen zu können ohne einen Kurs zu besuchen, hätte ich nun stillen können. Denn YogaEasy hat ein tolles Mamasté-Programm entwickelt. Das ich euch heute vorstellen möchte. Auch wenn ich gerade nicht Schwanger bin, ich habe trotzdem einige der Videos für euch ausprobiert und mich genau wie in meinen Yogakursen sehr wohl damit gefühlt. Das Programm beginnt in der 13. Woche und geht bis zur 40. Woche. Es ist sehr abwechslungsreich aufgebaut und mit unterschiedlichsten Yogaübungen, Meditationen, Atemtechniken – ich sag nur Bienenatmung – und tollen Hebammen Tipps für die Schwangerschaft bestückt. Ich bekomme tatsächlich gerade Lust mit Kugelbauch den Tag mit einem Sonnengruß zu starten. So gern mag ich Yoga für Schwangere und es weckt einfach tolle Erinnerungen an die ganz besondere Zeit, die man sich dadurch für sich und das Baby im Bauch nimmt.

Und es gibt was zu gewinnen!

Falls ihr Lust habt, in das neue Programm mal rein zu schnuppern, dann habt ihr mit diesem Link die Möglichkeit 14 Tage Probe zu schnuppern. Diesen Gutscheincode in dem Testlink könnt ihr bis Ende des Jahres (31.12.2017) einlösen. Und für alle die nicht nur Schnuppern wollen, sondern richtig Lust haben auf Yoga. Es gibt übrigens nicht nur das tolle Schwangerschaftsprogramm, sondern auch einige andere tolle Programme und Videos, für die gibt es die Möglichkeit, eine Halbjahresmitgliedschaft im Online Yogastudio YogaEasy zu gewinnen. Hinterlasst einfach bis zum 20.09.2017 (24:00h) einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir ob ihr schon mal Yoga gemacht habt. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator gezogen und bekommt dann eine Mail von mir. Ich drücke euch die Daumen und bin gespannt auf eure Yogaerfahrungen.

Ich schwing mich jetzt auch noch mal auf die Yogamatte in unserem Wohnzimmer – Namaste

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit YogaEasy entstanden.

 

Nachtrag: Gewonnen hat Lena! Ich wünsche dir viel Spaß beim Yoga!!! Du hast eine Mail von mir bekommen!

0 In sanvie|mini HOME

Lieblingszimmer – Zu Gast bei Christine und ihren Künstenkindern

Ich mag Christines Instagram Account happysideofmylife sehr und freue mich, euch ein paar Bilder aus dem fröhlichen Kinderzimmer von Ihren Küstenkindern zu zeigen, haben die nicht ein tolles Hausbett?

Wer wohnt in diesem schönen Zimmer?

Unser Kinderzimmer war eine lange Zeit nur ein Raum zum wickeln und anziehen. Klar haben wir auch mal drin gespielt, aber den größen Teil des Tages verbingen wir unten im Wohnbereich. Da wir ein Familienbett haben, ist das Kinderbett lange Zeit ungenutzt gewesen, lediglich den Mittagsschlaf hat Jan darin gemacht. Den macht er aber bereits seinem knappen Jahr nicht mehr. Vor einiger Zeit hat er nun beschlossen, dass er in seinem Zimmer schlafen möchte und da musste dann natürlich ein großes Bett her, welches Jan mit seinem Papa zusammen gebaut hat. Die Chance haben wir dann auch gleich genutzt, um das Zimmer ein wenig umzugestalten und von einem Babyzimmer in ein Zimmer für einen zweijährigen umzuwandeln. Da Tim allerdings noch kein eigenes Zimmer hat, haben wir das Zimmer nun zweigeteilt in einen Bereich für Jan mit Malecke und einen Bereich mit Wickeltisch und Babybett für Tim. Er schläft aber noch bei uns mit im Familienbett und somit ist das Babybett gerade wieder ungenutzt 😉

Was war dir bei der Einrichtung besonders wichtig?

Mir war wichtig, dass die Möbel schlicht aber funktional sind. Den Kleiderschrank zum Beispiel haben wir so ausgewählt, dass er nicht nur für Babysachen geeignet ist, sondern wir haben uns für einen großen Pax Schrank von Ikea entschieden, der ja theortisch für jedes Alter geeignet und in der Inneneinrichtung variabel veränderbar ist. Auch der Wickeltisch ist kein richtiger Wickeltisch, sondern eine Hemnes Kommode, für die wir einen Aufsatz gebaut haben und die auch wieder als Kommode genutzt werden kann, wenn wir dann irgendwann mal mit dem wickeln durch sind.

Wenn man ein Babyzimmer einrichtet, dann ist man total euphorisch und kann sich kaum bremsen, oft stellt man am Ende fest, das man bestimmte Dinge aber gar nicht braucht. Welche 3 Dinge dürfen deiner Meinung nach in keinem Kinderzimmer fehlen und was ist total überflüssig?

Puh, das ist eine schwere Frage, da für uns klar, was Jan und jetzt auch Tim sowieso die erste Zeit mit bei uns schlafen werden und wir das Kinderzimmer nur bedingt nutzen werden, haben wir wirklich nur die Grundausstattung angeschafft.

Wir haben ja zwei Herbst- bzw. Winterkinder. Bei Jan habe ich damals zB keinen Heizstrahler angeschafft, obwohl uns dazu geraten wurde. Erst für Tim haben wir uns einen angeschafft, aber nur, weil er ein Frühchen war. Meiner Meinung nach ist ein Heizstrahler in den meisten Fällen wirklich überflüssig.

Sinnvoll dagegen finde ich einen Windeleimer wie zB die hohen Modelle von Angelcare und nicht ein einfacher Eimer, wie ihn viele haben. Denn gerade, wenn die Kinder mobil werden könnte ich mir vorstellen, dass diese einfachen Eimer gerne mal ausgeräumt und die Windeln überall verteilt werden.

Euer liebstes Spielzeug?

Jan spielt am liebsten mit allem, was es an Baustellenspielzeug gibt. Gerade sind es die Lego Duplo Bagger, Kräne, usw. aber auch Fahrzeuge aus Holz findet er toll. Ausserdem liebt er es zu puzzeln und Bücher finde er auch richtig toll.

Wo shoppst du am liebsten für die Kleinen?

Das ist ganz unterschiedlich. Für die Neugestaltung des Zimmers haben wir einiges in unserem Urlaub in Groningen gekauft, das meiste von a little lovely company. Spielsachen bestelle ich oft im Internet oder aber er erbt Spielzeug von seinem Cousin oder noch von meiner Schwester und mir, welches bei meinen Eltern auf dem Dachboden lagert. Ich bin da wirklich nicht festgelegt und kaufe spontan was mir gefällt. Und ich freue mich wirklich drüber, dass ich da noch relativ freie Hand habe und es nicht irgendwelche Fanartikel von den aktuellsten Disneyfilmen sein müssen 😉 Aber Jan darf natürlich auch mitentscheiden, wie sein Zimmer gestaltet wird, z.B. das Poster und die Postkarten hat er selbst ausgesucht.

 

1 In Anzeige

Sicher unterwegs mit dem ADVANSAFIX III SICT von Britax Römer

Die Jungs haben neue Autositze und seit dem sind die Fahrten und vor allem das Einsteigen sehr viel entspannter. Ich glaube es liegt ein wenig daran, dass es beides die selben sind. Aber von vorne. Wir sind eigentlich bisher immer Maxi Cosi gefahren. Es hat sich so ergeben. Zur Geburt von Emil hatten wir eine gebrauchte Babyschale von meiner Schwägerin bekommen und irgendwie sind wir da hängen geblieben. Als es dann an den zweiten Autositz ging, war klar, es sollte ein Reboarder sein und wir hatten wieder einen von Maxi Cosi. Emil ist in dem auch immer super gefahren bis 2,5 auch rückwärts. Dann waren seine Beine zu lang und es passte einfach nicht mehr. Paul hingegen hat schon mit 1,5 immer nur geschrieen und geschimpft wenn er als einziger Rückwärts im Kindersitz sitzen sollte und die Fahrten mit weinendem Kind waren unerträglich. Also haben wir ihn schon ziemlich früh umgedreht, ob da war es ruhiger. Allerdings ist er immer aus den Gurten geschlüpft, was ständiges Anhalten zur Folge hatte. Und vor den Sommerferien kam das nächste Problem, er wollte lieber da sitzen wo Emil saß. Das ging natürlich gar nicht, denn Emil hatte inzwischen einen Sitz mit 3 Punkt Gurt und dafür ist Paul noch viel zu klein. Ich war mit unserer Autositzsituation also mehr als unglücklich, zumal ich auch bei dem 3 Punkt Gurt – System nicht sicher war, ob es schon das richtige für Emil ist. Da kam die Mail mit der Anfrage von Britax Römer wie gerufen. Klar wollte ich andere Autositze ausprobieren, unbedingt wollten wir die testen und gucken, ob es sich so doch besser und sicherer fährt. Und was soll ich sagen. Es klappt prima.

Der Britax Römer ADVANSAFIX III SICT ist ein mitwachsender Kindersitz den man im Grunde für Kinder von 9 kg bis 36 kg nutzen kann. Bis zu einem Gewicht von 18 kg werden die Kinder noch mit dem integrierten 5-Punkt-Gurt angeschnallt, später kann man die Gurte abbauen und mit dem 3-Punkt-Gurt des Autos anschnallen. Anders als bei unserem Modell vorher, gibt es aber noch einen SecureGuard der durch seinen zusätzlichen vierten Kontaktpunkt den Beckengurt an der richtigen Stelle hält. Und ich glaube der ist wirklich gut. Ich werde euch bestimmt davon berichten, wenn wir beim Großen die Gurte tauschen.

Schon beim Einbau mit der Isofix machten die Sitze einen sehr guten Eindruck. Die Sitze sitzen sehr, sehr viel fester und stabiler als z.B. Emils Sitz vorher, denn der Sitz wird zudem mit eine Art Gurt, Britax nennt das Top Tether, an der Rücksitzbank im Kofferraum festgezogen. Das kannte ich noch nicht, macht aber in Sachen Sicherheit viel aus. Man kann bei ihm die Rückenlehne verstellen, es hat ein wenig gedauert, bis wir rausbekommen haben wie, aber dann ging es ganz einfach und ich fand es sehr hilfreich, dass in der Anleitung genau stand wie der Abstand der Schulter zum Kind sein muss. So das sie optimal eingestellt ist. Die Gurte und Schulterpolster sind sehr bequem und siehe da, auch Paul kommt mit seinen kleinen, gelenkigen Ärmchen nicht mehr einfach so raus. Wir hatten bisher noch nicht die heißen Tage, unser Sommer hier im Norden ist ja eher grau und verregnet, daher kann ich noch nichts zum Schwitzen in den Sitzen sagen. Aber die Jungs fühlen sich wohl. Beige sind auf längeren Fahrten schon eingeschlafen und ich finde gerade dann immer wichtig, dass sie trotzdem gut im Sitz sitzen und nicht unkontrolliert nach vorne überkippen. Man kann die Sitze sogar etwas in Liegeposition bringen, aber auch ohne, ist der Kopf auch im Schlaf durch die Stütze gut gestützt und sie haben beide zufrieden geschlafen.

Wir fahren einen Opel Insignia Kombi und bisher hatten wir mit den anderen beiden Sitzen keine Möglichkeit die Klappe in der Mitte aufzumachen. Das klappt jetzt prima und bei längeren Fahrten können dort die Jungs ihre Getränke oder Spielsachen abstellen. Ich habe wirklich ein gutes Gefühl bei den Sitzen und freue mich auf die nächste längere Autofahrt.

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Britax Römer entstanden.