FASHION – Beau Loves

Wenn aus dem kleinen süßen Baby auf einmal ein laufendes Kleinkind wird, dann passen die süßen Strampler und niedlichen Sachen irgendwie nicht mehr zusammen und um nicht nur, wie alle anderen im Freundeskreis auch bei zara oder auch H&M zu shoppen zu, bin ich froh, dass es das Internet gibt und man so ganz neue Möglichkeiten bekommt. Sehr cool finde ich zum Beispiel die Klamotten des britischen Lables Beau Loves, der Indianer Hoddie hat es mir besonders angetan.

beauloves

Bezaubernd schlichte und schöne Holztiere

Als Eltern hätte man am liebsten, dass das Kind nur mit Holzspielzeug spielt, am Liebsten Handgefertigt und unbehandelt – aber wo gibts sowas schon? Kinder lieben leider auch Plastikspielzeug und so sehr ich mich auch dagegen wehre, das ein oder andere Stück ist natürlich auch bei uns gelandet. Vor allem aber auch, weil mir nicht jedes Holzspielzeug gefällt. Oft sind die Farben typisch rot, blau, grün. Darum möchte ich euch heut etwas ganz besonders schönes aus Holz zeigen. Diese Holztiere sind zum Spielen vermutlich auch viel zu schade, aber dafür ganz bezaubernd süß und wunderhübsch. Entworfen in Japan und handgefertigt in Indonesien. Und damit startet auch gleich die neue Serie “Liebling des Monats” – ich hoffe ihr findet sie genauso toll, wie ich!?

 

holztiere_3

holztiere_2

holztiere_1

Britax – Be Free – Gewinne einen KING II ATS Autositz

KING_II_ATS_gewinnspiel

Es ist jetzt schon eine Weile her, das wir uns nach der Babyschale für einen neuen Autositz entschieden haben, hoch im Kurs standen auch die Modelle von Britax und daher freue ich mich umso mehr, dass ich heute einen Britax KING II ATS in der Farbe eurer Wahl an euch verlosen darf. Was für ein großartiger Gewinn zum Jahresbeginn.

Der KING II ATS bringt einige tolle Features mit, weswegen ich davon überzeugt bin, dass er ein sicherer Begleiter für die Kleinen ist. Besonders das Active Tensioning System, das während der gesamten Fahrt automatisch die Gurtspannung überprüft, kontrolliert und korrigiert, finde ich spannend. Der Autositz wird in Fahrtrichtung eingebaut und ist für Kinder von 9 bis 18kg, also bis ca. 4 Jahre geeignet. Was uns beim Kauf des 2. Autositzes besonders wichtig war, war die Einstellung verschiedener Sitzposition. Ich wollte auf keinen Fall, das bei langen Fahrten der kleine Mann einschläft und dann immer mit dem Kopf nach vorne fällt. Daher war die Einstellung in “Liegepostition” ein wichtiger Einscheidungspunkt und den erfüllt auch der KING II ATS.

Alles was ihr dafür tun müsst, um den Autositz zu gewinnen, hinterlasst bis zum 30.01.2015, 12 Uhr einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir, wie sich euer Moment der Freiheit mit der Familie anfühlt. Denn um Freiheit geht es bei allen Britax Produkten.

Unter dem Motto #Britaxbefree, könnt ihr im Rahmen der neuen Kampagne von Britax nicht nur hier auf dem Blog den tollen Autositz gewinnen, sondern auch am Fotowettbewerb auf Instagram teilnehmen und zusätzlich einen BRITAX BOB REVOLUTION PRO oder einen BRITAX AFFINITY oder einen BRITAX RÖMER DUALFIX gewinnen. Klingt doch spannend, oder? Die Infos zum Fotowettbewerb findet ihr hier.

Viruszeit in der Krippe

Jetzt geht der kleine Mann schon ein paar Monate in die Krippe und ihr glaubt gar nicht, wie oft seit dem das Fieberthermometer in Betrieb ist. Manchmal habe ich schon die Sorge wir sind paranoid – aber was schreiben die auch immer groß an die Tafel, welche schlimme Krankheit nun gerade wieder in der Krippe umhergeistert. Da muss man ja immer auf der Hut sein. Aktuell ist es Scharlach. Noch sind wir verschont geblieben und ich hoffe sehr, dass es auch so bleibt *klopfaufholz. Aber mein bester Freund ist momentan das neue Braun ThermoScan® 7 Ohrthermometer mit Age Precision®, welches wir gerade testen dürfen. Es kam wie gerufen. Denn ich glaube, wenn wir jedesmal die Popo-Messmethoden hätten anwenden müssen, wäre Emil uns irgendwann vom Wickeltisch gesprungen.

Bildschirmfoto 2014-12-21 um 19.38.46

Das Thermometer ist erstaunlich gut. Mir wurde bisher immer davon abgeraten im Ohr zu messen, weil es zu ungenau wäre. Komisch, dabei macht es der Arzt doch nicht anders. Daher war ich auch sehr aufgeschlossen als die Mail rein trudelte, ob ich es nicht mal ausprobieren möchte. Ich finde das Ohr ist ein praktischer Ort zum Fiebermessen, gerade bei den Kleinen und dieses Thermometer kann was. Es zeigt nämlich je nach Altersstufe des Kindes an, ob es Fieber (rot) oder nur erhöhte Temperatur (gelb) hat. Und es ist dabei tatsächlich sehr genau. (Ich habe mich von den doch sehr hohen Temperaturen letztes Wochenende natürlich auch mit der Popomethode überzeugt).

Ansonsten läuft es aber Prima. Emil hat die Eingewöhnung problemlos mitgemacht, ich glaube inzwischen freut er sich morgens immer schon auf die tolle Autogarage, die es dort zum spielen gibt und auch ich kann inzwischen ruhigen Gewissens zur Arbeit fahren, denn ich weiß, meine beiden Jungs bekommen das morgens alles auch wunderbar ohne mich hin.

Blogliebling – WLKMNDYS // WE LIKE MONDAYS

141104-papierbälle-header

Liebe Andrea, du hast einen ganz wunderbaren Blog, stell ihn und dich doch kurz meinen Lesern vor:

Herzlichen Dank liebe Kerstin! We Like Mondays ist mein Raum für DIY, Handwerk und Familienlifestyle. Seit Mai 2014 stelle ich auf dem Blog jeden Montag ein neues Happy Monday DIY vor. Auch an den anderen Wochentagen gibt es Spannendes zum Nachmachen – für ein kreativeres Familienleben und ein schöneres Zuhause! Von mir gezeichnete Vorlagen, wie Geschenkpapier, Grußkarten oder Ausmalmotive zum Ausdrucken, gibt es am Lucky Friday. Projekte, die mein Mann Artur mit den Kindern an Wochenenden realisiert, zeige ich im Daddy’s Corner. Einmal pro Monat findet ihr meine Auswahl an Onlineshoppingschätzchen zu einem bestimmten Thema unter der Kategorie “Für Mini und Maxi“.

Schon immer beschäftige ich mich mit Design und kreativen Dingen. Ich forsche nach Techniken, in denen ich mich verbessern kann und nehme an Workshops teil. Dort, bei den Experten ihres Handwerks und in deren Werkstätten, lockt jede Menge Inspiration. Die Menschen und ihre Arbeit stelle ich in meiner Serie “Die Handarbeiter“ vor. Außerdem schreibe ich die monatliche DIY Kolumne für Stefanie Luxat und zeige darin ein Projekt auf ihrem schönen Blog OhhhMhhh.

Mein beruflicher Weg führte mich über die Welt der Mode hierher, wo ich jetzt bin.

Ich bin waschechte Berlinerin, 35 und lebe nun seit einigen Jahren mit meinem Mann und unseren drei Kindern am ruhigen Rand der Hauptstadt. Emil und Rio sind 6 und 5, Milla ist 2 Jahre alt.

Wo nimmst du all diese Energie und Zeit für deine fabelhaften DIY her und das bei 3 Kindern im Haus? Ich habe das Gefühl ich komme schon mit einem kaum aus mit meiner Zeit.

Selbstständigkeit und Leidenschaft sind meine Zauberformel, dazu gute Kinderbetreuung und an der nötigen Prise Organisationstalent feile ich noch. Der Tag ist bei mir oft zu kurz, um alle Aufgaben unter den Familienhut zu bekommen, und ich habe gelernt, dass nicht alles perfekt sein muss, um zu funktionieren. Ab 15.30h gehört der Nachmittag meinen Kindern. Wenn ich mit meiner Arbeit nicht fertig geworden bin, was häufig der Fall ist, lege ich eine Spätschicht ein. Ich sitze gerne abends am Arbeitstisch, wenn alles ruhig ist um mich herum. Zwischen 20 und 23 Uhr kann ich super arbeiten.

Richtig losgelegt mit WLKMNDYS habe ich aber erst, seitdem Milla auch ein stolzes Kindergartenkind ist. Oma und Opa sind bei uns ganz nah und helfen liebevoll in turbulenten Momenten mit. Sie holen dann die Kinder aus Kita und Schule oder passen abends auf, damit mein Mann und ich auch alleine aus dem Haus kommen.

Es ist ein ständiger Lernprozess mit Kindern und viele Sachen werden einfacher, wenn sie größer werden. Sie schlafen besser, benötigen immer weniger Hilfestellung im Alltag und eine Hose kann auch zwei Tage getragen werden, weil sie tatsächlich noch sauber ist. Dafür tauchen dann wahrscheinlich andere Baustellen auf. Eine wahnsinnige Abenteuerreise ist das Familienleben!

Was inspiriert dich am meisten und wo kommen dir die besten Ideen?

Meine Inspirationen finde ich überall im echten Leben. Auf dem Spielplatz, auf dem Flohmarkt, bei einem guten Kinofilm, beim Heimweg von der Kita durch den Wald und vor allem durchs Machen. Umgeben von Farben und meinem Materialparadies im Studio entstehen die besten Projekte.

Du hast 2 Jungs und eine Tochter, ist es einfacher mit Jungs oder Mädchen etwas Kreatives zu basteln?

Milla ist gerade Zwei geworden und entwirft gerne freie lustige Dinge mit Bastelmaterialien. Sie klebt den Deckel des Klebestifts statt der Papierschnipsel auf das Papier und schimpft wenn’s nicht so klappt, wie sie gerne würde. Juhu, die Terrible Twos sind da! Malen und Kneten steht gerade hoch im Kurs.

Die Jungs basteln sehr gerne und ausgiebig. Mittlerweile holen sie sich das Material selber und bauen Schiffe mit Ankern, Ritterburgen, Kronen, Laserschwerter und neulich vor Weihnachten haben sie eine Weihnachtskrippe gebastelt. Mit großem Stern und drei Königen. Ich finde das natürlich toll, dass meine Leidenschaft abfärbt.

Du bist nicht allein mit deiner Kreativität, auch dein Mann hat mich mit seiner Spielstadt sehr beeindruckt – werkelt ihr oft gemeinsam?

Mein Mann ist Tischler. Handwerken gehört zu unserem Leben, ist unser Yoga und wir haben viele Ideen, welche Produkte wir in Zukunft gerne machen möchten. Ich glaube in 2015 könnte es diesbezüglich Neuigkeiten geben!

Er realisiert, wenn es zeitlich möglich ist, die verrückten Projekte für den Daddy’s Corner auf dem Blog: Raumschifflaternen, Wurfautomaten für den Kindergeburtstag oder die Spielstadt mit Tankstelle, Hochhaus und Polizeistation samt Helikopterlandeplatz auf dem Dach. Er ist in solchen Momenten selber wieder Kind und es entstehen Knallerteile!  Nicht immer einfach umzusetzen, aber perfekt für gleichgesinnte Väter und Mütter und eine tolle Inspirationsquelle. Gerade hat er ein wahnsinnig cooles neues Projekt für Kinderhände in der Mache. Ich kann’s kaum erwarten es auf dem Blog zu präsentieren.

141210-magnetischezielscheibe-header

141202-Papierwälder-header

140928-parhausregal01

Steckenpferd mal anders

Als Kind habe ich mir immer eins gewünscht – jetzt habe ich “Steckentiere” gefunden, die ich mir glatt wieder wünschen würde – so cool finde ich die. Da sie mit Tafellack bemalt sind kann man sie sogar fröhlich bemalen.
Schaut mal!

mister-crocodile-on-a-stick-1 racing-snail-on-a-stick-2 cowboy-horse-on-a-stick

Happy New Year

happynewyear

Ihr Lieben, was war das für ein wunderbares Jahr 2014? Nun ist es vorbei und auch wenn es mir wirklich gut gefallen hat, ich freue mich auf 2015 – auf all die Abenteuer und neuen Entdeckungen, die es für uns bereit hält. Ich bin mir sicher das wird ein super Jahr! Ich wünsche euch einen tollen Start ins neue Jahr und nur das Beste!

Macht es euch schön! Herzliche Grüße, Kerstin

Unser Weihnachtsoutfit

bonton_2

Ihr Lieben, ich hoffe ihr habt die Feiertage gut überstanden? Und hattet ein ebenso fröhliches und schönes Weihnachtsfest wie wir? Ich bin wirklich erstaunt wie gut Emil all den Trubel weggesteckt hat, ich glaube wir Eltern waren manchmal erschöpfter als er. Nun sind wir aber wieder zuhause, auf mich wartet ein Stapel Wäsche und allerlei anderer Dinge die noch getan werden wollen, bevor wir das neue Jahr begrüßen, aber vorher wollte ich noch schnell einen feinen Shop aus Frankreich vorstellen, ein Teil Emils Weihnachtsoutfits habe ich dort gefunden. Eigentlich bin ich gar nicht so der Baby-Hemden-Typ, aber manchmal habe ich das Gefühl, die Omas würden es schon ganz gerne mal an ihm sehen, gerade zu Weihnachten. Also habe ich mich nach einem schönen Hemd gemacht, was gleichzeitig sportlich und trotzdem den Omis gefällt und bin bei BONTON fündig geworden. Zusammen mit der Hose von zara und dem Schal von Wheat war das Weihnachtsoutfit gefunden und ich finde, der kleine Mann sah zum Anbeißen darin aus. Für Mädchen hätte ich bei BONTON auch was schönes gefunden, das Petrolfarbene Strickkleid ist doch süß, oder?

bonton_1

 

Ach und ich bin euch ja auch noch all die Gewinner des Adventskalenders schuldig! Ich habe mich riesig über all die vielen Kommentare gefreut! Ihr seid doch verrückt! DANKE!

Gewonnen haben:

1.12. Konstanze
2.12. Jamie
3.12. Maria
4.12. Julia
5.12. Simone
6.12. Elke
7.12. Sarah
8.12. Michaela
9.12. Eva
10.12. Tanja
11.12. Dorothee
12.12. Simon
13.12. Sabine
14.12. Tanja, Katharina, Theres
15.12. Julia
16.12. Pepper
17.12. Stefanie
18.12. Steffi
19.12. Juliane
20.12. Jessica
21.12. Myriam
22.12. Mara
23.12. Ina
24.12. Annette

 

sanvie|mini ADVENTSKALENDER – Türchen 24

Adventskalender_Tuer_24

Ihr Lieben, heute darf ich für euch das letzte Türchen öffnen und ich bin selber ganz aus dem Häuschen, denn eigentlich würde ich mich mit diesem Give Away am liebsten selbst direkt aus dem Staub machen. Aber da Weihnachten ist, bin ich mal nicht so! Und ihr habt heut die Chance, dieses tolle Retro-Rutscheauto von Baghera zu gewinnen. Eure Kinder und auch eure Männer werden es lieben, ach und wir Frauen sowieso, denn es macht ordentlich was her und lässt sich gut im Wohnzimmer abstellen, einfach nur so als Hingucker. Ach ich freue mich so, dass ich am Ende dieses tollen Adventskalenders so ein Schmankerl für euch habe und möchte mich ganz herzlich bei tausendkind und auch bei allen anderen Sponsoren bedanken, dass sie es möglich gemacht, dass ich so tolle Gewinne für Euch hatte. Viele davon habe ich selbst schon oder sie stehen ganz oben auf der Wunschliste. Ich hoffe ihr hattet auch eine schöne Vorweihnachtszeit. Jetzt genießt die Tage, macht den Rechner aus und setzt euch zu euren Lieben! Habt fröhliche Weihnachten und einen tollen Start ins neue Jahr! Eure Kerstin

Alles was ihr dafür tun müsst, um dieses schöne Give Away zu gewinne: Hinterlasst bis zum 26.12.2014, 12 Uhr einen Kommentar unter diesem Post. Am Ende entscheidet das Los. Der Gewinner wird von mir per Mail informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich drück euch die Daumen!

Adventskalender_Tuer_24_Bild_1

 

sanvie|mini ADVENTSKALENDER – Türchen 23

Adventskalender_Tuer_23

Ihr wisst ja, wir lieben unseren Tripp Trapp von Stokke – die Babyschale ist in meinen Augen Gold wert und auch auch sonst ist der Stuhl toll, allerdings fehlt dem Stuhl etwas entscheidendes und das kann man Gott sei Dank dazu kaufen und ihr heute gewinnen. Der PlayTray ist ein abnehmbares Tablett, damit die Kinder darauf wunderbar Essen oder spielen können. Bei uns sind damit Teller überflüssig geworden. Emil hat sein Bereich und auf dem darf er mit seinem Essen machen was er möchte. Und das funktioniert prima. Selbst wenn mal was umkippt muss ich mir keine Sorgen machen, das gleich alles nass ist, denn der PlayTray fängt mit seinem hohen Rand alles gut auf. Ich freu mich riesig, dass ihr dieses Praktische Hilfsmittel heute gewinnen könnt, ich habe ihn damals in der Schwangerschaft selbst bei einem Bloggergewinnspiel gewonnen und freue mich immer noch täglich drüber. Ob weiß, schwarz oder transparent könnt ihr euch aussuchen. Und für die, die leider nicht von der Losfee gezogen wurden gibt es 20% Rabatt bei Truls & Trine bis zum 26.12., wenn ihr den Gutscheincode sanviemini2312 angebt.

Adventskalender_Tuer_23_Bild_2

Alles was ihr dafür tun müsst, um dieses schöne Give Away zu gewinne: Hinterlasst bis morgen, 12 Uhr einen Kommentar unter diesem Post. Am Ende entscheidet das Los. Der Gewinner wird von mir per Mail informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich drück euch die Daumen!