Süß, oder???

Ach Gott, ist das nicht putzig? Emil liebt Esel und eins seiner ersten Laute, neben Wau,Wau ist IiiiiiiAaaaaah, IiiiiiiAaaaaah. Und ich bin tatsächlich sehr in Versuchung diesen super süßen Esel-Body zu kaufen, welches ich gerade bei DaWanda entdeckt habe. Die polnische Designerin DIAMENTOWE by Sysia hat noch mehr süße Tierbodys, all ganz niedlich, aber dieser Esel – zum Knutschen!

body_donkey_3

body_donkey_1

body_donkey

Maritimes für die Kleinen

Ich stehe gerade total auf Streifen, am Liebsten blau-weiß-gestreift. Gott sei Dank gibt es dazu in der Umstandsabteilung einiges und da zieht es mich ja seit neustem wieder hin. Aber auch für die Kleinen gibt es süße Sachen und ich mag besonders die Kombi mit gelb. Drum habe ich heute endlich mal wieder ein Moodboard zusammengestellt mit ein paar feinen Schätzen im Marine Look und Friesennerz.

marine_gelb

 

Wimpelkette von Numero74, Beißring von Hevea, Strampler von Petit Bateau, Babyschühchen Petit Bateau, Kleidchen von Chloé , Flugzeug & Auto von Trousselier, Wickeltasche von Babymel und Aufbewahrungskorb von ferm living

Blogliebling PAUL & PAULA

pauletpaula_1

Seit Jahren einer meiner Lieblingsblogs mit großartiger Inspiration für die Kleinen – Paul & Paula. Ich habe mit Peggy ein Interview geführt und freue mich riesig sie und ihren Blog heute vorzustellen!

Wo nimmst du all diese Energie und Zeit für deine tollen Blogbeiträge her und das bei 3 Kindern im Haus? Ich habe das Gefühl ich komme schon mit einem kaum aus mit meiner Zeit und bin für jeden Tipp dankbar.

Meine 3 Kinder sind tagsueber nicht zu Hause. Die beiden Grossen {5 und fast 8} gehen in die Schule und die kleinste {momentan noch} geht in den Kindergarten. Wenn also morgens alle untergebracht sind, ich wieder zu Hause angekommen bin geht es los. Und du hast bestimmt auch gemerkt, mit Kindern ist man irgendwie so viel effektiver. Ich weiss wann ich wieder los und an welchen Tagen ich etwas mehr Zeit habe und da muss dann auch das meiste geschafft werden. Als Leonor {Kind 3.0} geboren wurde habe ich auch beschlossen: Am Wochenende und abends wird nichts gemacht. E mails checken ok, im allergroessten Notfall ne schnelle Antwort… mehr nicht. Und sonst muss ich leider sagen habe ich keine ultimativen Tip. Ich denke jeder ist da sowieso anders. Anders organisiert, setzt seine eigenene Prioritaeten usw… ich bin ziemlich gelassen und definitiv niemand der schnell stresst und Hektik macht {um Gegenteil, es macht mich irre wenn ich anderen dabei zusehe}. Ist doch mal wieder ein Studientag den ich irgendwie nicht in den Kalender eingetragen habe… tja… dann kann ich das nicht aendern und mache dann meist das notwendigste Morgens und ueberlege was ich mit dem Kind {ern} schickes machen koennte. Und nicht zu vergessen – mein Mann. Waeren wir nicht ein Team und er wuerde nicht total hinter mir stehen dann saehe das auch alles anders aus. Das wird, finde ich, gerne oefter mal vergessen, wenn ich so die ganzen Powermamas und ihre Geschichten hoere. Sehr sehr oft ist da ein Mann im Hintergrund/an der Seite ohne den man den Sprung was alleine zu machen niemals gewagt haette evtl nicht haette wagen koennen…  Natuerlich wird sich unsere derzeitige Organisation mit der Ankunft von Kind 4.0 noch einmal aendern und dann müssen evtl auch ab und an ein paar Abendschichten eingelegt werden …. wenn der Papa zu Hause ist :)

Oh ich schweife ab… entschuldige… aber du weisst sicher was ich meine!

Was inspiriert dich am meisten und wo kommen dir die besten Ideen?

ach ganz langweilige Antwort: Ueberall! Ich mache Paul & Paula seid 5 Jahren {Im Mai diesen Jahres} und inzwischen kommen auch sehr viele tolle Sachen und vor allem Neuigkeiten direkt in meine inbox. Meine eigenen Kinder natuerlich, Urlaub, Zeitschriften, Instagram und und und… ich sehe was, merke es mir irgendwo. Bekomme ploetzlich ne Idee nachdem ich mit jemanden ueber was ganz anderes geredet habe, was mich dann aber wieder an “xxx” erinnert usw… Letztendlich ist eher die Frage: Wer gibt mir die Zeit all diese Ideen mal umzusetzen? :)

Ihr lebt in Schweden, wie ist das Leben mit Kindern in Schweden?

Kinder sind hier das normalste der Welt. Das hoert sich jetzt wieder komisch an, aber wenn ich in Berlin mit meiner Familie in ein Cafe gehe werden wir fast immer angeguckt als wuerden wir gleiche alle umnieten. Kinder-viele=LAUT. Deshalb diese Aussage. Und vor allem finde ich es toll das die Mamas hier ziemlich jung sind… da sassich in Amsterdam {wo wir vorher gewohnt haben} schon oefter mal auf dem Spielplatz und hab mich wie ein Teenager gefuehlt. Wir sind ja hier direkt am Wasser und haben sehr viele Ausflugsziele in nicht allzuweiter Entfernung. Irre viele Schloesser, Parks, Bauernhoefe usw… und das ist schon toll, vor allen weil die Kinder ja noch ziemlich kleine sind. Ich denke im Gegensatz zu anderen Laender ist es doch ziemlich easy hier mit Kindern. Der beruehmte seeehr lange Mutterschaftsurlaub, Kindergaerten die guenstig sind und wo man nach spaetestens 3 Monaten einen Platz bekommt und vieles mehr.

Gibt es Momente wo du Deutschland vermisst?

Hmmmm, nicht wirklich. Es ist ja schon sehr lange her das ich in Deutschland gewohnt habe, ueber 15 Jahre. Ich fuehle mich auch nicht soooo Deutsch sondern mehr Europaeisch aber in meine Heimatstadt Berlin komme ich schon gerne zurueck auch wenn sich so viel veraendert hat und trotz meiner Bemerkung oben. Ich vermisse meine Freunde die ich einfach schon so lange kenne und meine Familie aber nicht Deutschland per se!

pauletpaula_3

pauletpaula_2

Kinderzimmer Eisblau

Ja, ich gebe zu, ich hätte mich wahnsinnig gern auf die Einrichtung eines neuen Kinderzimmers gestürzt. Aber wir haben beschlossen den “Neuen” zusammen mit Emil in einem Zimmer schlafen zu lassen. Klar, noch nicht am Anfang, da schläft er bei uns, aber später, wenn wir das Gefühl haben jetzt ist es so weit, dann sollen die beiden sich ein Zimmer teilen. Da ich in der ersten Zweit vor allem von Zuhause aus arbeiten werde und mein Büro einfach brauche und wir das Spielzimmer ja eh schon nach unten ins Wohnzimmer verlegt haben glauben wir, dass ist eine ganz gute Lösung und der Altersabstand ist ja auch nicht der Größte. Später, wenn nicht mehr so viel im Wohnzimmer gespielt wird und wir die Raumaufteilung hier im Haus neu mischen, dann bekommt jeder sein eigenes Zimmer. Platz genug ist ja glücklicherweise da :-)

Da hier im Grunde ja fast alles so bleibt wie es ist, ich aber trotzdem mal wieder Lust auf Einrichtungsideen fürs Kinderzimmer hatte, habe ich mich für euch auf die Suche gemacht und ein paar tolle blassblaue Stücke für euch zusammengestellt. Denn die Farben mag ich momentan sehr!

Kinderzimmer_blau

Wickelauflage Done by Deer, Bettwäsche von Flink, Schnuller von Suavinex, Kissen von Flink, Elefant von Vitra, Greifring von Wooden Story, Swaddletuch von Aden&Anais

Was zieh ich an

So langsam wächst der Bauch und die Frage, was zieh ich nur an, stellt sich auch mir wieder. Bequem muss es sein und irgendwie zu mir passen. Es gibt inzwischen wahnsinnig viel Umstandsmode, viele richtig schöne Sachen, aber auch oft in einer Preisklasse, da denke ich oft: “Nein, für 3 Monate gibst du jetzt nicht so viel Geld für ein T-Shirt aus”, daher brauch ich eure Hilfe – wo habt ihr Umstandsmode gekauft? Bei H&M zum Beispiel finde ich es schwierig, denn ich kann sicher gehen das beim Schwangerentreffen mindestens 3 Mamis das gleich Oberteil anhaben. In der letzten Schwangerschaft hatte ich unglaubliches Glück, da hat mir die liebe Katja ihre aussortierten Sachen geschickt und ich hatte fast mehr Sachen im Schrank als normal. Viele der Sachen habe ich zwar noch, aber nach einem Jahr stillen habe ich so viel mehr Kilos verloren, dass ich wohl noch ein wenig zulegen muss, bis mir die Sachen wieder passen. Daher habe ich mich auf die Suche gemacht. Und mal online geschaut und mir dieses Outfit zusammengestellt:

umstandsmode_marine
Umstandsjeans* von mamalicious, Streifenshirt* von mamalicious, Strickjacke* von Tom Tailor, Sneaker* von Converse oder auch mal ein Kleid* im Marine-Look von JoJo Maman Bébé.

Da ich es wirklich nicht so einfach finde, für die Zeit der Schwangerschaft das richtige Outfit zu finden, werde ich die nächsten Wochen immer mal wieder einen Post zu dem Thema schreiben, also falls ihr Tipps habt, gerne her damit.

 

*Affiliate Links

 

It´s a boy

wickeltisch_5

Heute war der zweite große Ultraschall-Termin. Dem Baby geht es gut und wir können nun die Namenssuche auf ein Geschlecht festlegen. Lieben Dank für all eure Kommentare und das großartige Feedback. Wir haben auch noch die ein oder andere Inspiration von euch bekommen und die Bestätigung, dass die Namen, die wir toll fanden und dachten, damit sind wir sicher allein, doch gar nicht so unbeliebt sind. Danke dafür! Jetzt wo klar ist, das Emil ein Brüderchen bekommen wird, heißt es auch für mich Abschied nehmen vom süße Kleidchen shoppen und niedliches Mädchenzimmer herrichten. Aber es hat auch viele Vorteile und ich freue mich auf das Leben mit drei Jungs :-)

Ich habe mich mal wieder im Wohnzimmer ausgetobt und dort die neue Wickelstation aufgebaut. Sicher werde ich den kleinen Mann sicher auch oft auf dem Boden wickeln, damit Emil zugucken kann, aber so haben alle Utensilien ihren festen Platz und fliegen nicht einfach so unten im Haus herum. Besonders verliebt bin ich in das neue Poster, aber ich finde auch der alte, gebrauchte Wickeltisch, den ich in den Kleinanzeigen erworben habe, macht gleich wieder was her mit der selbstgenähten Wickelauflage und die Tapetenreste aus dem Hauswirtschaftsraum hübschen die unterste Ablage auch ein wenig auf. Bis der Neue da ist, werde ich Emil sicher auch ab und an da unten wickeln, denn auch wenn er die Treppe schon alleine hochklettert, manchmal will er gerne auf den Arm und das kann auf Dauer ganz schön schwer werden.

wickeltisch_2

wickeltisch_4

wickeltisch

GERNgeschenkt! Easy Peasy Shoes

easypeasy_gerngeschenkt

Als mir neulich die liebe Sabrina schrieb, dass die Geschenke bei Ihrem zweiten Kind eher einfallslos waren, habe ich mir gedacht es ist Zeit für eine neue Reihe “GERNgeschenkt! mit ein paar hübschen Geschenkideen zur Geburt, über die sich jede Mami freut und die man auch sicher gebrauchen kann, sich aber vielleicht nicht unbedingt selbst kaufen würde. Viele schenken zur Geburt typische Babydinge, aber im Grunde braucht so ein Baby nicht wirklich viel und da kann ich alle Mamas verstehen die etwas enttäuscht die 5. Rassel oder Spieluhr auspacken. Klar, Spieluhren und Rasseln befinden sich meistens in einer beliebten Preisklasse und ich werde auch für die Preiskategorie einiges für euch raussuchen. Aber oft tuen sich auch Freunde oder Kollegen zusammen und da wäre doch so ein erstes paar Schüchen eine tolle Geschenkidee. Sicher in den ersten Monaten wird der kleine Mensch, diese Schuhe nicht tragen, aber ab ca. 8 Monaten, wenn´s ans Krabbeln und Sitzen geht und man die ersten Besuche auf dem Spielplatz macht, fühlt man sich als Mama doch besser, wenn nicht nur Söckchen an den Füßen sind. Da es aber auch wichtig ist das sie etwas weiches an den Füßen haben, sind die süßen Lederschühchen von Easy Peasy genau richtig. Sie eigenen sich auch für kleinen Lauflerner und Hausschuhe. Wir haben letzten Sommer welche gehabt (Gr. 20) und gerade sind neue Hausschuhe (Gr. 22) eingezogen. Ich mag die besonderen Motive sehr. Und das An- und Ausziehen mit dem Klettverschluss ist einfach praktisch. Was aber auch noch für große Freude sorgt, sind die süßen Täschen in denen die Schuhe stecken. Ein prima Geschenkverpackung!

Ihr bekommt die Schühchen zum Beispiel bei Füchslein & Co

easypeasy_gerngeschenkt_1

easypeasy_gerngeschenkt_3

easypeasy_gerngeschenkt_4

 

Sonntagsritual – Ab in den Wald

Seit ein paar Wochen machen wir uns jeden Sonntagmorgen auf in den Wald. Lange haben wir darauf gewartet, dass der kleine Mann endlich laufen kann und wir genau diese abenteuerlichen Spaziergänge mit ihm machen können. Es ist eine riesen Freude und wir lassen uns von keinem Wetter abschrecken. Mit regenabweisendem Overall oder mit dicker Matschhose und Outdoor Jacke sind wir die letzten Wochen unterwegs gewesen und haben so eine Menge Spaß auf nassen Waldböden gehabt. Denn wie hat Oma schon immer gesagt, es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Jetzt kommt der Frühling und ich hoffe bald sehen unsere Outfits nicht mehr ganz so dick eingepackt aus. Wir haben uns für den Übergang für eine Softshell Jacke entschieden, genau wie der Overall ist sie von POMPdeLUX, da mir da das Design einfach gut gefiel.

popdelux_adventure_4

popdelux_adventure_3

popdelux_adventure_2

popdelux_adventure_1

popdelux_adventure

 

Momentan gibt es gerade wieder eine tolle Aktion bei POMPdeLUX, 2 BasicShirts kaufen, 1 bezahlen. Wir tragen gerade die Basics von der Marke gern, während ich am Anfang noch H&M Shirts hatte, sind wir inzwischen auf POMPdeLUX umgestiegen. Die sind super weich und auch nach Wäsche und Trockner behalten sie ihre Farbe. Und gerade im Sale oder bei solchen Aktionen sind die Preise die selben.

Und falls ihr Lust habt hin und wieder lieben Mamas die schönen Sachen von POMPdeLUX zu präsentieren, dann bewirbt euch doch als Shopping-Advisor. Denn das besondere Konzept bietet nicht nur einen Online-Shop, sondern ähnlich wie bei Tupper auch eine Kinderkleiderpartys und dafür sucht das Unternehmen immer wieder Nachwuchs, die die Kollektion vorstellt.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit POMPdeLUX entstanden! 

Die Sachen mit dem Namen…

namen
Kaum weiß man, dass man Nachwuchs bekommt, schon fahren die Gedanken Karussell – beim ersten Mal war es noch um einiges schlimmer, denn da stand vorallem die Frage im Raum: Was braucht so ein Baby, was müssen wir kaufen? Und wo finden wir schöne Sachen? Diese Frage ist jetzt bei Baby Nummer 2 nicht ganz so präsent, denn erstens haben wir das meiste und zweitens wissen wir auch was man wirklich braucht und was auf irgendwelchen Erstausstattungslisten eigentlich unnütz ist. Das heißt aber nicht das die Gedanken nicht auch diesmal Karussell fahren. Denn diesmal ist natürlich auch diese eine große Frage wieder da, wie soll der neue Mensch heißen? Bei Emil stand seit dem Tag an dem wir das Geschlecht wussten, fest er würde Emil heißen. Dabei war dieser Name gar nicht auf meiner langen Liste. Gut die Liste bestand hauptsächlich aus Namen für Mädchen, denn das fand ich damals irgendwie einfacher. Diesmal finde ich beides aber furchtbar schwer, denn inzwischen hat man zu fast allen “modischen” Namen schon Gesichter vor Augen. So ist Carl, eigentlich ein absoluter Favorit beim ersten Mal inzwischen rausgefallen, denn in Emils Alter habe ich in den letzten Babykursen mindestens 3 Carls kennengelernt. Und ähnlich ist es bei vielen der Mädchen Namen. Daher bin ich nun auf Inspirationssuche, habe schon von einer lieben Freundin Namensbücher ausgeliehen bekomme und bin völlig überfordert. Es soll ein kurzer Name sein, der zu Emil passt. Gott sei Dank gibt es bei unserem langweiligen Nachnamen keinerlei Probleme, da passt irgendwie alles. Dies sind ein paar der Namen auf meiner Liste, aber ich bin natürlich neugierig, wie heißen eure Kinder?

namen_jungen

Osterhäschen für die Kleinen

Ich hoffe ihr genießt die Ostertage mit euren Liebsten. Emil und ich gucken gerade sehr viele Hasenbücher und da dachte ich wirds passend zu Ostern heute einen Osterhäschenpost geben, denn für Babys gibt es süße hasige Dinge, wie die Strampler und das Lätzchen von BONTON, oder die Lampe von EGMONT TOYS, die Spieluhr von ANNE-CLAIRE PETIT oder die süße Ausstechform für die ersten Oster-Babykekse von Belle & Boo.

hasen