FASHION House of Jamie

houseofjamie_1

Schwarz, weiß, grau und einen kleine Schleife. So könnte man die Kollektion von House of Jamie beschreiben. Klingt ziemlich einfach und genau das ist es was mir daran so gefällt. Mit so wenig, so süße Sachen zaubern – Großartig! Das holländische Lable hat neben Kleidung auch Accessoires fürs Kinderzimmer entworfen. Die Wimpelkette mit den Schleifen und das Stillkissen finde ich klasse.

houseofjamie_3

houseofjamie_2

 

 

GERNgeschenkt! Swaddeltücher

Ich schenke seit dem ich Mama bin bedachter und vor allem nicht immer nur einfach schön und niedlich, sondern besonders gern nützlich. Wenn´s dann zudem noch wunderschön ist – ist es das perfekte Geschenk für mich. Bei uns war dieses tolle Geschenk sogar absoluter “Launen-Retter”. Denn durch die tollen Swaddeltücher von aden&anais konnten wir den unruhigen kleinen Wurm durch pucken schnell beruhigen und haben einige ruhigere Nächte genossen. Ich weiß, die Tücher sind nicht ganz günstig, aber kauft doch einfach ein Dreierpack und verschenkt eins der Tücher daraus. Wir hatten damals auch nur eins und sind damit wunderbar durch die Zeit gekommen. Und so habt ihr gleich noch zwei weitere tolle Geschenke für die nächsten Babys. Bei mir steht so ein schönes Tuch ganz weit oben auf der Wunschliste! Die Prints aus der Bamboo Kollektion gefallen mir am besten, aber auch mit einem Klassiker macht ihr nichts falsch. Wichtig ist, dass ihr die Größe beachtet. 120 x 120 cm sind zum Pucken ideal!

gerngeschenkt_swaddeltuch

 

Liebste Kinderzimmerdeko

lampendeko

Ich habe etwas entdeckt, dass ich euch unbedingt zeigen muss, denn ich finde diese hübschen Stücke machen sich perfekt als Kinderzimmerdeko. Die hübschen Pappbuchstaben mit Batteriebetriebener Lichterkette habe ich in einem spanischen Onlineshop entdeckt und finde sie so klasse. Sie machen sich sicher toll auf dem Regal im Kinderzimmer und könnten sogar als Nachtlicht dienen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man sie mit den Pappbuchstaben aus dem Bastelladen gut selber machen kann. Ich glaube dieses Projekt werde ich auf meine To Do Liste für den Mutterschutz schreiben. Bis dahin sind es zwar noch einige Wochen, aber dann wird sicher Zeit dafür sein.

lampendeko_2 lampendeko_1

HILFE! Geschwisterwagen Ja oder Nein

Ich bin ratlos und hoffe auf eure Hilfe. Braucht man einen Geschwisterwagen? Wenn der Neue kommt, dann ist Emil ca. 22 Monate. Er fährt momentan noch sehr gern in seinem Kinderwagen oder auch im Fahrradanhänger. Klar kann er laufen, allerdings wenn man wirklich eine Strecken zurücklegen möchte, dann ist das nicht möglich. Bis dahin sind es noch ein paar Monate und er entwickelt sich so schnell weiter, darum kann ich auch einfach so schlecht einschätzen, wie es wohl sein wird und ob wir einen Geschwisterwagen, mit dem beide gefahren werden können, brauchen.

Die Dinger sind ja auch ganz schön teuer und ganz ehrlich so richtig überzeugt bin ich von keinem. Der Joolz ist natürlich unser Liebling, aber das Baby im Winter so dicht unten auf dem Boden schieben? Ich weiß nicht! Der Bugaboo fährt mit beiden nebeneinander, das finde ich von der Idee besser. Toll finde ich da auch, dass man später einen Sitz, einfach gegen einen Korb tauschen kann. Preislich ist vermutlich das Modell von easywalker am interessantesten. Aber ich bin mir echt unsicher. Ist es eine Anschaffung die sich lohnt und brauch man ihn schon nach 2 Monaten nicht mehr? Wie sind eure Erfahrung? Habt ihr solch einen Wagen gehabt?

Momentan denke ich gerade auch darüber nach so einen Wagen erstmal zu leihen und auszuprobieren, das kann man zum Beispiel bei mamoks.

joolz_geo_earth_seat_lower_cot_elephant_grey_brown_1 bugaboo-donkey-duo DUO-platinum-500x500

Für euch ausprobiert: Das Aquanest von Babymoov

aquanest

Mein Blog liegt mir sehr am Herzen und ich schaue genau welche Produkte ich euch vorstelle, welche Kooperationen ich eingehe und auch welche Produkte ich teste und euch weiterempfehle. Ich weiß meistens schon vorher, ob ich ein Produkt gut finde oder nicht, ob es zu uns passt oder nicht. Ich bekomme immer wieder Anfragen, ob ich nicht das ein oder andere Produkt testen möchte, oft passt es nicht. Bei Babymoov war es anders, ich war neugierig. Das Produktdesign der französischen Marke Babymoov ist sehr ansprechend und ich dachte klar, warum denn nicht.

Und so trudelten vor ein paar Tagen zwei riesige Pakete von Babymoov ein. Ich musste ganz schön Schlucken als ich sie sah, denn so groß hatte ich mir eine Babybadewanne nicht vorgestellt. Wir durften das Aquanest ausprobieren. Eine Badewanne für die Kleinen und ganz Kleinen, die mit einer Art Wärmflasche die Wassertemperatur halten kann. Gerade für Emil, der gern länger plantscht und der seit dem die Draußen-Saison und damit die Sandkistenzeit begonnen hat eigentlich täglich ein Bad bräuchte, interessant. Wir hatten für ihn als Säugling eine einfache Badewanne geliehen bekommen, das Gestell war wackelig und es war ein riesen Aufwand nach dem Baden das Wasser mit einer kleinen Schüssel wieder aus der Wanne zu entsorgen. Daher haben wir schon nach ein paar Wochen umgestellt und sind immer mit ihm zusammen in die Badewanne gegangen. Im Winter eine super Sache und bei einem Baby das einmal die Woche badet auch überhaupt nicht schlimm, sondern ein tolles Erlebnis und Wochenhighlight.

Ich habe aber immer wieder von Freunden gehört, die ihr Kind in der kleinen Babywanne in die Badwanne setzen und muss gestehen beim häufigen Baden habe ich mir manchmal eine kleine Wanne-in-Wanne-Lösung gewünscht allein um Wasser zu sparen. Daher war ich dem Test auch sehr offen gegenüber und für unseren kleinen Nachwuchs brauchen wir ja eh auch eine Lösung.  Das Aquanest ist ein Hingucker, die Form ist durchdacht, die eine Seite schmal für die Säuglinge, die andere Seite etwas breiter für Kleinkinder. Auch der Bereich mit dem Wärmediffuser ist nicht zu heiß um darauf zu sitzen. Um diesen zu erwärmen, packt man ihn einfach für 5 Minuten in die Mikrowelle und lässt dann Wasser mit 37°C Temperatur einlaufen. Das Prinzip ist durchdacht, aber dennoch frage ich mich, braucht man so etwas tatsächlich? Als Emil noch sehr klein war haben wir sehr genau auf die Temperatur geachtet, es durfte nicht zu kalt und nicht zu warm sein, aber da haben wir glaube ich auch nie so lange gebadet, dass das Wasser innerhalb der kurzen Zeit hätte abkühlen können.

Jetzt bei Emil passiert es schon mal das wir die Zeit in der Wanne vergessen und mit ziemlich schrumpeligen Füßchen wieder auftauchen, es macht aber auch einfach zu viel Spaß das Plantschen im Wasser! Da würde aber vermutlich trotzdem irgendwann kein Weg dran vorbei führen, einfach mal etwas Warm Wasser einlaufen zu lassen.

aquanest_2 aquanest_3 aquanest_4

Mein Fazit zum Aqaunest von Babymoov, eine schöne Wanne mit einem stabilen Gestell. Für uns leider viel zu groß, da unser Bad einfach nicht das Größte ist. Wer aber Platz hat der hat damit eine sichere Lösung, die mit einem Ablaufschlauch das Wasser entlassen sehr bequem macht. Die integrierte Wärmflasche ist ein innovatives Extra, aber vielleicht nicht unbedingt nötig. In diesem Video findet ihr noch mal alle Highlights des Aquanest.

Es gibt noch weitere spannende Produkte von Babymoov – interessant finde ich auch die Designs der Moltontücher die in Kooperation mit 5 bloggenden Mamis entstanden sind. Auf eine solche Aktion hätte ich auch mal Lust! :-)

Was zieh ich an …

Hach, der Frühling ist da, da bekommt man doch gleich wieder Lust auf helle Farben, weg mit den schwarzen Leggings – her mit der hellen Sommerhose. Am liebsten mit blassen rosa Tönen oder mint. Auch Schwanger kann man sich wunderbar Frühlingshaft anzeiehn Mit der Hose* von Noppies, dem helle Shirt* von Paulina (leider viel zu teuer!) und der leichten Strickjacke* hätte ich ein absolutes Lieblingsoutfit. Alternativ kann man dazu auch toll eine Tunika* tragen, wie die von Noppies.  Tuch* und Schuhe* dürfen natürlich auch nicht fehlen.

umstandsmode_rosa

 

* Affiliate Links

 

Den Shoppinggutschein von POMPdeLux hat die liebe Jule gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!

Eine Babyecke statt ein ganzen Zimmer

So eine zweite Schwangerschaft ist einfach anders als die Erste, während man beim ersten Mal gar nicht früh genug loslegen kann mit dem Einrichten des Zimmers und den Überlegungen, was der kleine neue Mensch wohl alles brauchen könnte, so ist es beim zweiten Mal alles viel entspannter. Das schont den Geldbeutel und es erspart einem die vielen Fehlkäufe, die man als Erstlingseltern macht.

So haben wir eigentlich auch bisher kaum etwas gekauft und auch beschlossen, dass es erstmal kein eigenes Zimmer geben wird, sondern nur ein kuscheliges Plätzchen im Schlafzimmer von Mama und Papa und später dann vielleicht ein Jungszimmer wo beide drin schlafen oder auch für jeden ein eigenes Zimmer. So richtig festgelegt haben wir uns da noch nicht, wir schauen einfach wie es sein wird und passen uns dann an die jeweilige Situation an.

Um uns aber alle doch ein wenig auf´s Baby einzustimmen steht die geliehene Wiege von meinem Patenkind schon zuhause und hat sich ordentlich hergemacht. Schon für Emil habe ich damals viel vom Holländischen Lable TiS Lifestyle bestellt, die Qualität der Sachen ist toll und das Design mag ich sehr. Umso mehr habe ich mich über das liebe Dankeschön-Päckchen von Mischa & Daniëlle gefreut. Die Wolkenspieluhr ist der Knaller, aber auch der süße Kuschelhase plus Babydecke und dem Bettlaken im typischen TiS Lifestyle Design passen perfekt. Man kann sagen wir haben eine absolut holländische Babyecke geschaffen, denn Emils altes Nestchen von Koeka habe ich auch schon um die Wiege gewickelt. Einzig das Mobilé kommt nicht aus den Niederlanden, sondern von der lieben Athina von nanajuu. Sie entwirft tolle, fröhliche Produkte für Kinder und möchte euch Ihren Shop sehr ans Herz legen.

Vermutlich wird die Wiege nicht im Schlafzimmer bleiben, denn ich finde das Babybay einfach zu praktisch. Momentan ist es gerade an eine Freundin verliehen und damit man doch schon mal ein bischen in Babystimmung kommt habe ich neben meinen Stillsessel die Wiege platziert. Nach dem morgendlichen Kuscheln am Wochenende übt Emil auch immer schon das sanfte wiegen, wobei wir an dem Wort sanft wirklich noch arbeiten müssen.

babyecke_5 babyecke_4 babyecke_3 babyecke_2 babyecke

GERNgeschenkt! Frühstücksbrettchen

tiger_brettchen

Frühstücksbrettchen werden ja grundsätzlich gern geschenkt – es gibt eine riesige Auswahl an Motiven und Sprüchen und wenn man mal eben, dem kleinen Bruder zum Einzug etwas kleines mitbringen will, dann ist so ein Frühstücksbrettchen ideal. Aber warum nicht auch ein Frühstücksbrettchen zur Geburt, statt einem ganzen Service, was der kleine Mensch sicher noch von Tante oder Onkel bekommt, spätestens aber zur Taufe. Ich glaube die wenigsten schenken Frühstücksbrettchen. Dabei sind die sehr praktisch und Emil liebt sein Arche Brett, nachdem er alles aufgegessen hat kann er die Tiere anschauen und hat was zu entdecken. Das ist ein Ideales Geschenk für kleines Geld und kann große Freude bereiten. Besonders toll sind die Motive von Ingela P Arrhenius, von ihr gibt es auch tolle Poster fürs Kinderzimmer. Bei uns hat sich das Brettchen echt bewährt und ich möchte es nicht mehr hergeben. Emil sicher auch nicht.

arche_brettchen

 

Kaufen könnt ihr die Brettchen zum Beispiel bei Füchslein & Co

Ein POMPdeLUX Give Away für euch!

pompdelux_lieblingsoutfit

Der Sommer steht vor der Tür, der kleine Mann hat mal wieder einen Schub gemacht und nun müssen neue Klamotten her. Diese Situation kennt ihr bestimmt. Die letzten Monate habe ich euch immer wieder von POMPdeLUX erzählt und ich weiß, dass sich einige darüber schon geärgert haben, aber zum Abschluss dieser tollen Kooperation habe ich eine Überraschung für euch. Heute habt ihr die Möglichkeit den Kleiderschrank eurer Kleinen etwas zu füllen und der Gewinner kann einen Gutschein von 140€ auf den Kopf hauen. Das tolle ist, auch für ältere Kinder ist was dabei, denn bei POMPdeLUX findet ihr nicht nur Sachen für die Kleinen, sondern cooles für Jungs und Mädchen bis Gr. 152. Daher hoffe ich, ich kann euch mit dem Gewinn eine kleine Freude machen! Was in meinem Warenkorb landen würde seht ihr oben!

pompdelux_lieblingsoutfit_2

Alles was ihr tun müsst um dabei zu sein: Hinterlasst bis zum 10.05.2015, 12 Uhr einen Kommentar unter diesem Post. Das Los entscheidet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich drück euch die Daumen!

pompdelux_lieblingsoutfit_5

pompdelux_lieblingsoutfit_4

pompdelux_lieblingsoutfit_3

pompdelux_lieblingsoutfit_1

GERNgespielt. Der Klangturm von Maas

Wir haben hier in Oldenburg an der Uni einen tollen Maas Naturwaren Laden, zur Geburt von Emil haben wir von den Nachbarn für diesen Laden einen Gutschein bekommen und nun haben wir endlich das passende Stück zum einlösen gefunden und da der Klangturm nicht nur bei Emil, sonder auch bei allen anderen Kindern die in letzter Zeit da waren, für so viel Begeisterung sorgt, dachte ich ich stelle ihn euch einfach mal vor. Denn in der Tat ist dies ein gern bespieltes Spielzeug bei uns. Wie viele Eltern dachte auch wir, eine Kugelbahn muss her, Freunden von uns ging es mit einem Motorikwürfel ähnlich. Das sind genau die Spielsachen, die man aber auch auf dem Flohmarkt sehr häufig zum Kaufen findet und ich denke, so wird es auch bei uns sein. Die Kugelbahn wird eher von Mama und Papa bespielt als von Emil. Mit dem Klangturm ist es anders. Er steht bei uns auf dem Regal und Emil kommt alleine nicht ran, denn die kleinen Kugeln (Murmeln) sind mir dann doch noch nicht geheuer. Aber sobald ich ein forderndes “Äh, äh!” höre, weiß ich, er will wieder mit dem Turm spielen. Er  versucht dann im Stehen alle Kugeln gleichzeitig runter kullern zu lassen und steht freudig stampfend daneben wenn es klappt. Der Turm ist ja nicht gerade günstig und ich hatte mich lange gefragt, ob es wirklich ein sinnvolles Spielzeug ist und ich muss sagen, ja ich finde schon! Der Umgang mit den kleinen Kugeln, das Erzeugen von Musik und die fröhlichen Regenbogenfarben scheinen einen großen Reiz auf die Kleinen zu haben und ich bin mir sicher, der Turm wird auch hier noch ein zweites Mal viel bespielt werden.

klangturm_1

klangturm_2