0 In Anzeige/ sanvie|mini HOME

Tapete im Kinderzimmer – Deutschland tapeziert

Dieser Post enthält Werbung für Deutschland Tapeziert

Ich bin großer Fan von Tapeten. Meine große Tapetenliebe fing 2010 an, als wir die Tapete mit dem Birkenwald in meinem damaligen Arbeitszimmer tapeziert haben und inzwischen habe ich schon das ein oder andere mal etwas tapeziert. Tapeten eignen sich nämlich nicht nur für Wände, sondern man kann auch prima Möbel damit aufwerten.

Auch die Kinderzimmer der Jungs haben inzwischen beide Tapete und für Pelles zukünftiges Kinderzimmer habe ich mich das erste Mal an eine Art Wandbild getraut. Zusammen mit Deutschland Tapeziert habe ich ein wunderschönes Wandbild mit Walmotiv von Rasch tapeziert und bin total begeistert. Tapete macht einfach so viel aus und gibt dem Raum etwas ganz besonderes.

Aber Tapete hat gerade im Kinderzimmer noch immer irgendwie einen altbackenen Ruf. Gerade für Babyzimmer ist oft noch das leichte Babyblau oder rosa Muster mit Bordüre im Hinterkopf und wenn man geschlechtsneutral bleiben wollte, dann nahm man eben gelb oder hellgrün. Unten Muster, oben eher Streifen oder Pünktchen und dazwischen Bordüre. Ich kann mich noch gut an das Kinderzimmer meines Bruders erinnern und auch ich hatte damals ne Bordüre an der Wand.

Inzwischen hat sich so einiges getan in Sachen Tapetenmuster. Es gibt so tolle Tapeten fürs Kinderzimmer, Tapeten mit aufregenden Mustern, die Geschichten erzählen und die Kinder ihre Träume ausleben lassen. Je nach Interesse oder Motto des Kinderzimmers hat man inzwischen eine riesige Auswahl. Ich habe meine Lieblingstapeten mal in einem Pinterest Board gesammelt.

Tapeten machen so viel mit einem Raum, das merke ich bei unseren eher langweiligen Räumen vom Grundriss total. Die Tapete an der Wand macht dem Raum zu etwas besonderem und daher bin ich auch absolut für Tapeten im Kinderzimmer. Oft reicht auch schon eine Wand um einen Blickfang zu schaffen und man muss sich gerade bei Vliestapeten auch keine Sorge machen, ob es kompliziert ist die irgendwann, wenn man sich satt gesehen hat wieder zu entfernen. Das geht problemlos mit etwas Wasser und ist im Gegensatz zum Abkratzen von Raufasertapeten ein Kinderspiel.

Und so haben wir nun auch endlich bei Pelle im zukünftigen Kinderzimmer ein Wand mit dem wunderschönen Wal Wandbild von Rasch tapeziert.

Tatsächlich bin ich was die Farben angeht ja immer eher dezent. Bei Paul im Zimmer ist die Tapete beige/schwarz und auch bei Emil schwarz/weiß. Ich bin bei der Auswahl also wieder unser Farbwahl treu geblieben. Dabei gibt es auch echt tolle farbige Tapeten fürs Kinderzimmer. Großartig finde ich zum Beispiel das Dschungl und Pflanzenthema fürs Kinderzimmer.

Falls ihr noch Neulinge im Bereich Tapete seid, dann ist Deutschland Tapeziert genau das richtige für euch, es ist eine Initiative von führenden Tapetenherstellern, Groß- und Einzelhandel, sowie Industriepartnern und Verbänden. Auf der Website findet ihr nicht nur wunderbare Inspiration von Tapeten, sondern auch Tipps und Tricks rund ums Tapezieren, um die Arten von Tapeten und sowie Wohneinblicke. Aber auch Links zu Tapeten Anbieter und eine Suche zum Fachhändler in deiner Nähe. Ich kaufe meine Tapeten tatsächlich am liebsten beim Fachhändler. Dort kann ich mir das Tapetenbuch ausleihen, in Ruhe stöbern und bei verschiedenen Lichtsituation Muster, aber auch Struktur oder Material der Tapete wirken lassen. Unsere ist auch aus so einem Tapetenbuch von Rasch – Bambino XVIII Kollektion. Man kann Tapeten aber natürlich auch online bestellen, gerade wenn man sich in ein Motiv verliebt hat und nicht erst am überlegen ist, was es werden soll ist das auch überhaupt kein Problem und es gibt so einige gute Onlineshops für Tapeten.

Und? Habt ihr auch Lust auf Tapeten bekommen? Dann legt mal los, ihr werdet staunen über die positive Veränderung!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply