2 In Anzeige

Sicher unterwegs mit dem ADVANSAFIX III SICT von Britax Römer

Die Jungs haben neue Autositze und seit dem sind die Fahrten und vor allem das Einsteigen sehr viel entspannter. Ich glaube es liegt ein wenig daran, dass es beides die selben sind. Aber von vorne. Wir sind eigentlich bisher immer Maxi Cosi gefahren. Es hat sich so ergeben. Zur Geburt von Emil hatten wir eine gebrauchte Babyschale von meiner Schwägerin bekommen und irgendwie sind wir da hängen geblieben. Als es dann an den zweiten Autositz ging, war klar, es sollte ein Reboarder sein und wir hatten wieder einen von Maxi Cosi. Emil ist in dem auch immer super gefahren bis 2,5 auch rückwärts. Dann waren seine Beine zu lang und es passte einfach nicht mehr. Paul hingegen hat schon mit 1,5 immer nur geschrieen und geschimpft wenn er als einziger Rückwärts im Kindersitz sitzen sollte und die Fahrten mit weinendem Kind waren unerträglich. Also haben wir ihn schon ziemlich früh umgedreht, ob da war es ruhiger. Allerdings ist er immer aus den Gurten geschlüpft, was ständiges Anhalten zur Folge hatte. Und vor den Sommerferien kam das nächste Problem, er wollte lieber da sitzen wo Emil saß. Das ging natürlich gar nicht, denn Emil hatte inzwischen einen Sitz mit 3 Punkt Gurt und dafür ist Paul noch viel zu klein. Ich war mit unserer Autositzsituation also mehr als unglücklich, zumal ich auch bei dem 3 Punkt Gurt – System nicht sicher war, ob es schon das richtige für Emil ist. Da kam die Mail mit der Anfrage von Britax Römer wie gerufen. Klar wollte ich andere Autositze ausprobieren, unbedingt wollten wir die testen und gucken, ob es sich so doch besser und sicherer fährt. Und was soll ich sagen. Es klappt prima.

Der Britax Römer ADVANSAFIX III SICT ist ein mitwachsender Kindersitz den man im Grunde für Kinder von 9 kg bis 36 kg nutzen kann. Bis zu einem Gewicht von 18 kg werden die Kinder noch mit dem integrierten 5-Punkt-Gurt angeschnallt, später kann man die Gurte abbauen und mit dem 3-Punkt-Gurt des Autos anschnallen. Anders als bei unserem Modell vorher, gibt es aber noch einen SecureGuard der durch seinen zusätzlichen vierten Kontaktpunkt den Beckengurt an der richtigen Stelle hält. Und ich glaube der ist wirklich gut. Ich werde euch bestimmt davon berichten, wenn wir beim Großen die Gurte tauschen.

Schon beim Einbau mit der Isofix machten die Sitze einen sehr guten Eindruck. Die Sitze sitzen sehr, sehr viel fester und stabiler als z.B. Emils Sitz vorher, denn der Sitz wird zudem mit eine Art Gurt, Britax nennt das Top Tether, an der Rücksitzbank im Kofferraum festgezogen. Das kannte ich noch nicht, macht aber in Sachen Sicherheit viel aus. Man kann bei ihm die Rückenlehne verstellen, es hat ein wenig gedauert, bis wir rausbekommen haben wie, aber dann ging es ganz einfach und ich fand es sehr hilfreich, dass in der Anleitung genau stand wie der Abstand der Schulter zum Kind sein muss. So das sie optimal eingestellt ist. Die Gurte und Schulterpolster sind sehr bequem und siehe da, auch Paul kommt mit seinen kleinen, gelenkigen Ärmchen nicht mehr einfach so raus. Wir hatten bisher noch nicht die heißen Tage, unser Sommer hier im Norden ist ja eher grau und verregnet, daher kann ich noch nichts zum Schwitzen in den Sitzen sagen. Aber die Jungs fühlen sich wohl. Beige sind auf längeren Fahrten schon eingeschlafen und ich finde gerade dann immer wichtig, dass sie trotzdem gut im Sitz sitzen und nicht unkontrolliert nach vorne überkippen. Man kann die Sitze sogar etwas in Liegeposition bringen, aber auch ohne, ist der Kopf auch im Schlaf durch die Stütze gut gestützt und sie haben beide zufrieden geschlafen.

Wir fahren einen Opel Insignia Kombi und bisher hatten wir mit den anderen beiden Sitzen keine Möglichkeit die Klappe in der Mitte aufzumachen. Das klappt jetzt prima und bei längeren Fahrten können dort die Jungs ihre Getränke oder Spielsachen abstellen. Ich habe wirklich ein gutes Gefühl bei den Sitzen und freue mich auf die nächste längere Autofahrt.

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Britax Römer entstanden.

2 Comments

  • Reply
    Sandra
    5. Oktober 2017 at 21:59

    Hallo Kerstin,
    habt ihr schon erste Erfahrungen mit dem Sitz?
    Wir sind aktuell auf der Suche!
    Danke dir!
    Grüße aus Hamburg
    Sandra

    • Reply
      Kerstin
      20. Oktober 2017 at 08:13

      Hey Sandra, wir sind total begeistert. Die Jungs sind beide darin sehr zufriedene Autofahrer und schlafen auch gern mal ein während der Fahrt.

    Leave a Reply