2 In sanvie|mini HOME

Ein neuer kleiner Pferdefreund

Wir haben seit nun fast einem halben Jahr ein kleines Pony, was wir einmal die Woche besuchen. Anfangs hatte ich gedacht, ich würde Emil damit eine Freude machen, wenn er regelmäßig reiten geht und wir Zeit zu Zweit verbringen. Er war die ersten Wochen auch total begeistert, als er aber irgendwann merkte, das machen wir nun regelmäßig und so ein Pony hat auch mit gewissen Aufgaben zu tun, wie zum Beispiel das Putzen vor dem reiten schwand seine Begeisterung. Er ließ sich immer schneller ablenken, spielte lieber mit den Hunden auf dem Hof und tobte die Stallgasse entlang. Ich dachte schon, dass war es wohl jetzt und wir müssen diese schöne Ausflugszeit auf den Reiterhof wieder aufgeben. Aber nein, wir haben jetzt einen neuen Pferdefreund gefunden: Da wir es nicht immer hinbekamen, dass Paul in der Zeit bei Papa sein konnte und Emil und ich allein beim Pony waren, war Paul also immer öfter dabei. Er hatte vorher wirklich keinerlei Begeisterung für Pferde gezeigt, er hatte eher Angst. Aber nach und nach wurde er immer mutiger, wollte mithelfen beim Bürsten und irgendwann dann auch reiten. Ja und seit dem ist es wohl um ihn geschehen, oft fragt er mich nun auch an Tagen, wo wir gar nicht in den Stall fahren, ob wir nicht fahren könnten. In der Krippe erzählt er den Erzieherinnen nur noch von Fridolin und Balu und wenn wir da sind, ist er stolz wie Oskar, wenn er auf dem Pony sitzt.

Sein großer Wunsch ist gerade Springreiter zu werden. Denn dort auf dem Hof wo der kleine Firdolin steht, wird viel Springunterricht gegeben und er könnte da stundenlang zuschauen. Und natürlich spielen die beiden nun zuhause auch am liebsten Springreiter. Ein neues Reitpferd ist schon im Zimmer eingezogen und hat gute Gesellschaft mit dem Steckenpferd. Beim Wickeln und auch sonst kommt der neue Pferdekopf auf jeden Fall sehr gut an und er hängt meist nicht nur dekorativ an der Wand, sondern wird auch bespielt. Ich hatte ja gedacht, es wird eine Art Wandschmuck, aber umso besser, dass die beiden damit auch was anfangen können. Ich überlege schon, ob wir nicht so eine Art Gürtel basteln, damit sie ihn sich vor dem Bauch umschnallen können. Ist vielleicht auch einfacher, um über die Hindernisse zu springen, denn die Stange vom Steckenpferd reißt sie meist dann doch um.

Egal ob Spielzeug oder Wandschmuck, ich mag die Tierköpfe von Kids Depot total gern. Es gibt auch noch einen sehr süßen rosa Elch, ein Zebra oder einen Elefanten. Ich habe sie bei einer lieben Bloggerkollegin im Shop entdeckt und sie sind wirklich mal was anderes mit dem man einen echten Hingucker im Kinderzimmer setzen kann.

2 Comments

  • Reply
    Jasmin
    28. März 2018 at 16:19

    Sehr süß! Wir haben hier auch einen kleinen Pferdefan. Es wäre toll, wenn Du eine kleine jungstaugliche Auswahl Pferdespielzeug und Kleidung/Accessoires zusammenstellen könntest. Leider schleicht sich die Farbe Rosa fast überall ein und man muss sehr mühsam Alternativen suchen.

  • Reply
    Katharina Frank
    29. März 2018 at 09:27

    Wow! Wie süß! ❤️ Ich mag überhaupt die vielen schönen Details in Pauls Zimmer. So liebevoll dekoriert, wie du seinen Raum hast. Wo gibt’s denn die schönen Holzbuchstaben?

  • Leave a Reply