2 In sanvie|mini BABY/ sanvie|mini FASHION/ sanvie|mini HOME

Finn & Emma

Bei Finn + Emma gibt es allerlei Schönes und das 100% Organic, was einen als Mama immer sofort begeistert. Ich bin neulich beim langweiligen Tatort dort hängengeblieben und war sofort begeistert. Denn genau so einen tollen Aktivity Bogen habe ich damals für Emil gesucht – mit Holz und etwas Gehäkeltem – klar, die sind nicht günstig, aber einfach nur schön, oder? Und da Emil inzwischen sowieso zu groß ist, habe ich direkt nur bei den Mädchensachen geschaut und euch meine Favoriten zusammengestellt – es darf doch auch mal lila sein, oder? Wir haben einige Lila Sachen hier, die wir von meinem kleinen Bruder geerbt haben. Denn genau diese Pastellfarben scheinen damals (1992) für Babys total im Trend gewesen zu sein.

finnandemma

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Nicole
    12. Juli 2014 at 18:47

    Hallo Kerstin,

    ein schönes Blog hast du hier – wirklich sehr, sehr inspirierend. Ich – als Nichtdesignerin – hätte allerdings mal eine Frage. Wenn ich mich nun für ein oder zwei Grundfarben fürs Kinderzimmer entschieden habe (z.B. grau oder schwarz und weiß) und mir auch zwei weitere Farben ausgesucht habe, um das ganze aufzupeppen (z.B. gelb und altrosa oder blau/petrol – je nach dem), wie weit dürfen die Farben dann von der ausgesuchten Farbe abweichen. Ich meine, gelb ist ja nicht gleich gelb (Sonnengelb, Senfgelb und wie sie alle heißen) und bei blau, türkis und petrol ist das dann fast fließend. Ich tu mich da irgendwie schwer und frage mich, ob es da eine Grundregel gibt – wäre ja schön 😉 Ich könnte mir denken, dass man bei ein oder zwei Farben viele Nuancen haben kann, aber bei welchen? Ich hoffe, du verstehst meine Frage und kannst mir weiterhelfen? Vielen lieben Dank schon mal und ganz liebe Grüße.
    Nicole

    • Reply
      Kerstin
      13. Juli 2014 at 08:49

      Liebe Nicole, das ist wirklich manchmal gar nicht so einfach. Denn die Farbnuancen sind ja wirklich vielfältig. Ich glaube, wenn ich mit Farbnuancen z.B. der Farbe blau arbeiten würde, dann würde ich keine weitere Farbe dazu nehmen. Und man kann immer schwer sagen, ob es da eine Farbe gibt bei der wirklich alle Töne harmonieren. Auch wenn alles gelb ist, finde ich zum Beispiel senfgelb nicht so passend zu neongelb. Verlass dich einfach auf dein Gefühl – das wird schon! 🙂 Wenn man sich jetzt unbedingt an der Farbenlehre orientieren möchte, dann könnte man ne Komplementärfarbe wählen, wobei ich da finde es ist auch keine Garantie, dafür das es gut aussieht. Ich würde eher gucken, dass du warme Farben untereinander kombinierst oder kalte Farben. Viel Freude beim Einrichten!

    Leave a Reply