0 In sanvie|mini

#zuhausekind – Inspiration für die Zeit mit den Kinder zuhause

Dieser Post enthält Werbung für tausendkind

Es stehen uns allen ja noch ein paar Wochen mit den Kindern zuhause bevor und ich dachte mir es ist Zeit für ein bisschen Inspiration und Ideen für unsere Beschäftigungen. Ich muss sagen, in bin ehrlich gesagt mehr als dankbar, dass das Thema Homeschooling noch an uns vorbei geht und wir, bzw. die Jungs einfach nur spielen können. Denn ehrlich gesagt so viel Zeit zum Mitspielen bleibt mir nicht. Während ich die Zeilen tippe toben die Jungs auf dem Trampolin und ich bin mit einem Ohr draußen und mit dem anderen hier am Schreibtisch.

Ja, auch ich bin, wie viele andere Eltern im Homeoffice und muss meine Arbeit ganz normal von Zuhause weiter machen. Gott sei dank klappt das problemlos und fällt mir auch nicht wirklich schwer, da ich meine Zeit flexibel einteilen kann und nicht von 8.00 bis 17 Uhr am Schreibtisch sitzen muss, weil die Kollegen, dann auch da sind. Aber dennoch, richtig arbeiten kann ich nicht, wenn die Kinder um mich rum spielen – man ist erstens doch immer abgelenkt und zweitens findet Pelle das oft auch gar nicht so toll, wenn ich mit der Aufmerksamkeit am Bildschirm klebe. Daher muss ich in der Mittagspause ran, wenn Pelle schläft und die Großen fernsehen und natürlich abends … Schläft der Kleinste mal deutlich länger, als ich mit dem Fernseher einverstanden bin, dann muss ich mir etwas einfallen lassen für die Großen. Ich brauche also Ideen, wie ich die Großen gut eine ganze Weile beschäftigen kann und genau zu diesem Thema hat tausendkind gerade eine wunderbare Aktion gestartet. Unter dem Hashtag #zuhausekind findet ihr bei Instagram allerlei kreative Ideen, die Kinder in dieser Zeit zu Hause zu beschäftigen.

Auch auf der tausendkind Website gibt es inzwischen eine tolle Rubrik zum Thema, wie beschäftige ich mein Kind zuhause am besten. Dort findet ihr nicht die beliebtesten Produkte aus dem Shop, sondern auch tolle DIY Anleitungen und Tipps für das Miteinander zuhause. Ich möchte mit den Jungs unbedingt den ZEN Garten nachbauen. Sie sind große Ninja Fans und ich glaube, das wäre eine tolle Beschäftigung für sie. Wir sitzen momentan alle im selben Boot und geben unserer bestes die Kids bei Laune zu halten, daher dachten die liebe Dani vom Blog siebenkilopaket und ich, dass der #zuhausekind Hashtag auch ein prima Anlass ist, euch unsere liebsten Beschäftigungen für unsere Kinder vorzustellen. Dani hat in ihrem Post das Thema, wie beschäftigen sich Kinder überhaupt alleine, was braucht es dafür und wie kann ich ihnen dabei helfen, sich allein zu beschäftigen, toll beschrieben. Lest unbedingt ihren Artikel, vielleicht inspiriert er euch!?

Meine 3 Highlights um die Jungs zu beschäftigen will ich euch aber auch verraten:

Kreativ sein

Absolute Nummer Eins bei uns sind die Bügelperlen. Besonders beliebt sind Fußballvereins-Logos und Ninjas. Von unserem Ninja habe ich euch auch mal eine Anleitung hochgeladen. Die letzten Tage hat Emil aber auch mal andere Dinge aus Bügelperlen gemacht und in der Küche steht nun ein schön geschmückter Weidenstrauch aus Bügelperlen-Ostereiern in meinen Lieblingsfarben. Pelle liebt Bügelperlen übrigens auch. Er macht damit Schüttübungen und kann sich stundenlang damit beschäftigen.

Gleich nach den Bügelperlen kommen Malbücher. Unsere Auswahl an schönen Stiften ist inzwischen groß, so dass es auch mir total Spaß macht damit zu malen. Neben Ausmalbildern, die ich online ausdrucke. Haben wir auch immer Malbücher mit Themen, die die Jungs gerade begeistern, wie Dinos oder Ninjago. Ein Tipp für kleinere Maler. Ich finde die 3 in 1 Stifte super, die sind etwas dicker und sogar wieder weg wischbar. Man kann damit nicht nur auf Papier malen, sondern auch an der Scheibe und ich schminke ab und an auch die Großen damit.

Konzentriert bauen

Meine Jungs sind definitiv Lego-Jungs. Sie bauen total gern, ob nach Anleitung oder frei. Inzwischen haben wir so einige Lego-Stücke, die immer wieder auseinander und neu zusammengebaut werden. Denn es geht da tatsächlich hauptsächlich ums bauen und weniger ums Spielen. Sie können das stundenlang und sind dabei total konzentriert. Ich staune immer wieder, mit welcher Ausdauer auch Paul mit seinen 4,5 Jahren die Teile sucht und die Anleitungen von Ninjago fast alleine zusammen baut.Projekt für unsere Zuhause Zeit ist gerade alle Anleitungen wieder neu aufzubauen und dann gibt es was neues. Ich mag vor allem die Lego Creator Sachen, denn da kann man 3 unterschiedliche Dinge draus bauen.

Neben Lego sind Puzzle ebenfalls sehr beliebt und eine super Beschäftigung für beide zusammen. Gerade haben wir ein cooles Die drei ??? Kids Puzzle-Rätsel gelöst.

Bewegung

Wir sind in der aktuellen Situation absolut glücklich über unseren Garten und heilfroh, dass wir schon im letzten Jahr ein Platz für ein Trampolin geschaffen haben. Das steht auch seit Beginn der #zuhausekind Zeit wieder und die Jungs sind täglich drauf und hüpfen, hüpfen und hüpfen …

Ebenfalls Praktisch wäre aktuell ein Fußballtor – allerdings ist unser Garten einfach zu klein, die Glasscheibe zu groß und unsere Dämmung am Haus zu empfindlich für wildes Fußballspielen. Aber da wir den Bolzplatz direkt neben dem Haus haben eigentlich auch nicht nötig. Nur jetzt vermisst er es glaube ich ein wenig.

Aber es gibt auch coole Ideen für drinnen, damit die Kids sich bewegen können. Wir machen täglich die Sportstunde von ALBA Berlin mit und auch unsere Indoor Rutsche wird gerade wieder sehr gefeiert. Aber auch das Sofa lädt ein um daraus einen Pacour zu bauen.

Gewinnt ein #zuhausekind Care Paket

Womit beschäftigen sich eure Kids gerade am liebsten? Habt ihr noch Ideen für uns? Sind zu zufrieden oder habt ihr schon einen Lagerkoller?

Falls ja, dann schaut unbedingt auf Danis und meinem Instagramprofil vorbei. Dort verlosen wir zwei 100€ Gutscheine für tausendkind, so dass ihr euch euer ganz persönliches #zuhausekind Care Paket zusammenstellen könnt, um euch zu entlasten und den Kids die lange Zeit zu Hause zu versüßen. Das wäre doch was, oder?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply