0 In sanvie|mini

Die sanvie|mini Babybox bei kyddo plus Meilenstein-Karten-Printable

Dieser Post enthält Werbung für kyddo.

Ach ich freue mich riesig. Eine eigenen Babybox mit all den Dingen die ich für werdende Eltern als sinnvoll empfinde, schön verpackt und mit hochwertigen Produkten in Bio-Qualität. Klingt toll, oder? Ist es auch!

Aber von Anfang an. Als Marina von kyddo mir schrieb, ob ich nicht Lust hätte eine Babybox mit Sachen aus ihrem schönen Onlineshop zusammenzustellen, war ich sofort begeistert! Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich in meiner ersten Schwangerschaft etwas überfordert war mit den Dingen, die es gab und die man kaufen konnte. Was davon braucht man den wirklich, was ist gut und vor allem sinnvoll?

Ich habe vor einer Weile mal meine Liste mit einer minimalistischen Erstausstattung aufgeschrieben und die finde ich auch immer noch sehr passend und so habe ich meine kyddo Babybox einfach passend dazu ergänzt.

Die Babybox ist auch das ideale Geschenk für alle die was sinnvolles schenken möchten und gleichzeitig aber keine, genauen Vorgaben von den werdenden Eltern bekommen haben. Zudem habe ich bei der Auswahl darauf geachtet, dass sie geschlechtsneutral ist und sowohl für Jungs als auch Mädchen gut passt.

Mein Highlight ist der schöne Strampler von Phil&Phae – wobei ein klassischer Strampler ist es nicht. Eher eine Art Kleidchen, was man unten an den Beinen zusammenknoten kann. Dadurch wächst er in der ersten Zeit wunderbar mit und zudem haben die Babys innerhalb des Stramplers Bein an Bein den Hautkontakt und können die Beinchen bequem und warm, ähnlich eng am Körper halten, wie sie es aus dem Bauch der Mama gewohnt sind. Der Strampler ist ganz weich und auch die Wickelmethode ist super einfach um Neugeborene anzuziehen, ebenso ist das Windeln wechseln so natürlich ein Kinderspiel. An den Ärmchen gibt es kleine Umschlagtaschen um die kleinen Hände zu wärmen und vor kratzigen Fingernägeln zu schützen. Ich finde den Strampler so toll und durchdacht und bin mir sicher, damit werdet ihr viel Freude haben.

Neben dem Strampler ist ein großes, weiches Swaddeltuch in 120×120 cm dabei – das war damals meine Rettung. Ich kannte die großen Mulltücher vorher nicht und habe es selbst geschenkt bekommen. Es eignet sich prima zum Pucken, aber auch als Stilltuch oder eben als klassisches Spucktuch. Perfekt, auch heute nutzen die Jungs es noch um damit Höhlen zu bauen. Ich habe mich für ein schlichtes creme entschieden, damit auch das total zeitlos und farbneutral ist. Genauso wie der weiche Kuschelwaschlappen von Cam Cam. Einen überzieh Waschlappen kann mit Baby und Kleinkind einfach immer gut gebrauchen.

Babymützen sind auch so ein Must Have, denn die kleinen Köpfchen sollten immer schön warm gehalten werden. Die süße Zwergenmütze von Organic Zoo hatten wir auch. Zwar in einem anderen Design, aber wir haben sie immer gern getragen und so war klar, dass sie unbedingt mit in die Babybox soll. Bei Babymützen ist einfach wichtig, dass sie gut sitzen und das war bei dieser auf jeden Fall so.

Und natürlich durfte ein Spielzeug auch nicht fehlen. Mein Favorit wäre ein Ball gewesen, aber da gab es nichts passendes und so habe ich mich für das schöne Holzsrassel von Liewood entschieden, total geschlechtsneutral und in der Haptik toll in der Hand zu haben.

Ich mag den Inhalt der Box so gern und hätte mir damals genau so eine Box gewünscht, die ich mir zur Geburt wünschen kann. Und ich hoffe sehr, dass auch ihr Freude an der Box haben werdet. Die Box kostet 110€, aber mit dem Code Sanvie15 könnt ihr 15% sparen. Und nicht nur au die Box, sondern auf das komplette Sortiment von kyddo.

Und weil das natürlich nicht alle sein soll habe ich eine besondere Überraschung für euch. Ich werde euch meine Meilensteinkarten zum Download anbieten.

Meilensteinkarten-Freebie zum Download

Inzwischen ist es schon eine ganze Weile her. Als ich mit Paul schwanger war habe ich das Set entworfen und es bis zum Ende bei dawanda verkauft. Damals war das Design das erste in schwarz/weiß – inzwischen gibt es unzählige verschiedene Varianten an Meilensteinkarten und für mich passt es einfach nicht mehr damit Gewinn zu machen. Aber bevor die Datei auf meiner Festplatte versauert. Vielleicht möchtet ihr euch die Datei herunterladen und euch die Karten für eure Minis ausdrucken. Am besten nehmt ihr da so ca. 200g/m2 schweres Papier, damit sie nicht so schnell knicken. Alternativ könnt ihr sie natürlich auch laminieren und vielleicht im Freundeskreis durchreichen. Eine liebe Kinderkrankenschwester hat das mal mit meinen Frühchen-Karten für die Neo Intensivstation gemacht. Euch ist das freie Wahl gelassen. Hier geht es auf jeden Fall zum Download:

Mit dabei sind die ersten 8 Wochen, die Monate des ersten Lebensjahr und Highlights wie der erste Zahn, das erste Lächeln, die erste Nacht durchgeschlafen und der erste Brei.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply