1 In sanvie|mini MAMA

Das wohl schönste Familienbett

Ich habe schon viele Familienbetten gesehen, die meisten sind wie unseres eher zusammengewürfelt. Die liebe Anna hatte mal ein ganz tolles, aber inzwischen schlafen da alle in ihren eigenen Betten und das riesige Familienbett wurde abgebaut. Ihr findet davon nur noch vereinzelt Bilder bei pinterest. Aber ich habe eine tolle Alternative, das Familienbett von Karina und ihrer kleinen Familie möchte ich euch heute zeigen. Sie schlafen so schön und besonders bequem auf einer riesigen 2m x 2m Matratze. Ich habe mich mit Karina über Ihre Familienbettgeschichte unterhalten:

ohwhataroom_familienbett_4

Liebe Karina, ihr schlaft auch in einem Familienbett und das in einem besonders schönen! Ab wann war für dich klar, dass das Familienbett die beste Lösung für euch ist?

Eigentlich schon sehr früh, denn ich habe mich schon in meiner Schwangerschaft mit Themen wie Attachment Parenting befasst. Die Idee hinter dem Familienbett ist ja, dass im Jahrtausende alten „Bauplan“ der Kleinen das Alleineschlafen nicht vorgesehen ist und es ihrem natürlichen Bedürfnis entspricht, nachts ganz in unserer beschützenden Nähe zu sein. Und auch für uns Eltern ist Familienbett super praktisch. Ich stille nachts nach wie vor, ich musste nie dafür aufstehen, hatte immer halbwegs genug Schlaf und es ist eben auch einfach wunderbar, wenn Levi morgens neben uns aufwacht und wir alle zusammen direkt eine Runde kuscheln.

Wie hast du die Idee von eurem Bett umgesetzt und wo hast du diese Riesen Matratze gefunden oder sind es mehrere?

Wir haben schon seit vielen Jahren ein Bett von Ikea namens Grimen. Ich liebe es total und es passt optisch so toll in unser Schlafzimmer. Leider ist es nur 1,40 m groß, was für uns zwei völlig ok war, aber mit dem Kleinen schnell zu eng wurde. Ich wollte mich eigentlich nicht von dem Bett trennen und dann hatte ich zum Glück den Einfall, dass ich doch das Bett vielleicht umbauen könnte. Nach einigem Grübeln habe ich mich dann dazu entschlossen, es zu wagen, aus zwei Betten eines zu machen. Ich habe also das gleiche Bett über die Kleinanzeigen gekauft. Dann habe ich alle vier Seitenteile der zwei Betten, die ja jeweils 2 m lang sind, hergenommen und sie etwas umgebaut, so dass sie miteinander verbunden werden können. Dafür habe ich eigentlich nur von zwei kurzen Seiten die Verbindungsteile abgeschraubt und an zwei der 2 m-Teile montiert. Wir haben also ein 2×2 m Bett, das nur aus Seitenteilen besteht. Es hat alles wunderbar gepasst!

Die Matratze ist vom Label emma. Der Kern besteht tatsächlich aus zwei 1 m Matratzen, aber eigentlich merkt man das nie, denn beide sind mit einem sehr festen Bezug miteinander verbunden.

Welchen Trick hast du, damit der Mini nicht rausfällt, wenn er allein drin schläft? Bei Paul muss ich gerade immer tierisch aufpassen und sobald er wach ist nach oben hechten, damit er sich nicht doch aus dem Bett rollt.

Als Levi kleiner war, sich aber schon drehen konnte, habe ich einfach die Bettdecken als Rausfallschutz benutzt und aufgerollt neben ihn gelegt. Mittlerweile gehört er zu den lustig herumwandernden Schläfern und rollt und robbt sich im Schlaf manchmal durchs Bett. Es reicht aber völlig, wenn ich ihn in die Mitte des Bettes lege. Nach dem Wachwerden hat Levi sich nie groß bewegt, sondern einfach nur gemeckert. 😉

Hat euer Mini auch ein eigenes Bett?

Nö. 🙂 Und auch noch kein eigenes Zimmer. Das wäre auch völlig überflüssig, da er eh fast immer dort sein möchte, wo wir sind. Wenn ich aber irgendwann das Gefühl habe, dass er sein eigenes Reich und sein eigenes Bett haben möchte, bekommt er es natürlich. Aufs Einrichten freue ich mich jetzt schon total, ist ja klar!

ohwhataroom_familienbett_5

ohwhataroom_familienbett_2

ohwhataroom_familienbett_1

ohwhataroom_familienbett_6

ohwhataroom_familienbett

ohwhataroom_familienbett_3

Bilder: Oh what a Room

Falls ihr noch mehr über die Matratze Emma erfahren wollt, dann schaut unbedingt mal bei Rosa & Limone vorbei, die haben auch eine Emma in dieser Größe und sind ganz begeistert!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Luxamel
    13. Februar 2017 at 18:22

    Sehr netter Artikel – vielen Dank dafür! Ich nehme an es gab keine 2x2m Matratze von Emma, oder? Aber die Lösung mit 2x1m Matratzen wird auch günstiger gewesen sein.

  • Leave a Reply